Sapkowskis »Hexer« in den Top 20

Szene aus der Netflix-Serie „The Witcher“ (Foto: Katalin Vermes)

„Netflix’ ‚Game of Thrones‘: Fantasy-Serie ‚The Witcher‘ begeistert mit starker Action“ – begleitet von Schlagzeilen wie dieser startet am 20. Dezember die 1. Staffel einer neuen Fantasy-Serie auf dem Streaming-Dienst Netflix. Die Erwartungen sind groß, nicht nur bei „GoT“-Fans, die sich nach neuem epischem Binge-Stoff sehnen, sondern insbesondere bei der beachtlichen Fangemeinde, die die „Witcher“-Marke bereits hat.

Der Pole Andrzej Sapkowski verfasste seine ersten Kurzgeschichten über den Hexer Geralt von Riva in den 80er-Jahren und ließ später eine Roman-Pentalogie folgen, die hierzulande erstmals ab 2007 von dtv veröffentlicht wurde. Internationale Bekanntheit erlangte der Stoff, als ein Entwicklerstudio die Videospieladaption „The Witcher“ produzierte. Seither hat sich eine Community aus Lesern und Gamern gebildet, die derzeit engagiert über die Aufbereitung der Inhalte und Charaktere in einer weiteren Medienform diskutiert.

dtv nutzt den Hype um die Netflix-Serie naheliegenderweise für eine Neuausgabe der Pentalogie, die in Deutschland als „Die Hexer-Saga“ bekannt ist, und beschert Sapkowski damit seine erste deutsche Bestsellerplatzierung mit der Fantasy-Serie: „Das Erbe der Elfen“, der erste Band der Romanreihe, springt kurz vorm Netflix-Serienstart auf Platz 13 des Paperback-Rankings. Erschienen ist die „opulente Fan-Edition“ aller 5 Bände bereits im September, jetzt hat der erste Teil es erstmals in die Top 20 geschafft. Die Neuausgaben von 3 weiteren, nicht zur geschlossenen Serie gehörenden Geralt-Büchern folgen Ende Januar.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Sapkowskis »Hexer« in den Top 20"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*