buchreport

Der Leser wird zum Detektiv

In ihrem Roman „David“ schildert die Linzer Autorin Judith W. Taschler die Identitätssuche eines jungen Mannes, der nach einem tödlichen Autounfall nach und nach allerhand Unerwartetes über seine Familiengeschichte aufdeckt. Die Handlung entwickelt sich über mehrere Erzählstränge und lässt den Leser eine detektivische Rolle einnehmen. Auf der SPIEGEL-Bestsellerliste reüssierte Taschler bereits mit ihren Romanen „Die Deutschlehrerin“ (2013), für den sie den Friedrich-Glauser-Preis erhielt, und „bleiben“ (2016). Der aktuelle, ebenfalls bei Droemer erschienene Titel, steigt auf Rang 11 der österreichischen Bestsellerliste ein.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Der Leser wird zum Detektiv"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*