buchreport

Ciao, Italia

Der Medienkonzern Bertelsmann trennt sich von seinen Anteilen am italienischen Buchclub Mondolibri. Das Verlagshaus Mondadori zahlt fast sieben Millionen Euro für die Beteiligung.

Wie der Mediendienst kress.de meldet, hielt die Direct Group des Bertelsmann-Konzerns bisher 50% an dem Unternehmen; die zweite Hälfte ist in der Hand des Verlagshauses Mondadori, das gegen Zahlung von 6,75 Millionen Euro alleiniger Eigentümer des Buchclubs wird.

Mondolibri zähle zu den größten italienischen Online-Buchhändlern, so kress.de. 2008 habe das Unternehmen einen Umsatz von 82 Millionen Euro erwirtschaftet, davon 19 Millionen Euro im Internet.

Der Abschied aus Italien steht in einer Reihe mit vorangegangenen Rückzügen. Im Sommer 2008 hatte Bertelsmann-Chef Hartmut Ostrowski in einem Brief an die Mitarbeiter der Buchclubsparte angekündigt, sich unter anderem von den Tochtergesellschaften in Großbritannien, Australien und Osteuropa sowie den flämischen Buchclubs in Belgien und den Niederlanden zu trennen.

In Amerika hatten sich die Gütersloher ebenfalls im Sommer 2008 von den Buchclubs getrennt; das Direktkundengeschäft in Nordamerika (Direct Group North America) wurde an den Privatinvestor Najafi Companies aus Phoenix, Arizona, verkauft (hier mehr).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ciao, Italia"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Was hinter der »Lesemotiv«-Klassifikation im VLB steckt  …mehr
  • Nava Ebrahimi über »Wittgensteins Mätresse«: »Das Schwierige ist gleichzeitig das…  …mehr
  • Mit Plüsch und Bundles neue Vertriebswege öffnen  …mehr
  • tolino-Allianz vergrößert ihren Marktanteil  …mehr
  • Bastei Lübbe bietet Buchhandlungen digitale Veranstaltungspakete an  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten