PLUS

Abgestrafte Verlage

Mit einem Umsatzplus von 0,4% war Norwegens Buchmarkt 2016 stabil. Drei branchenpolitische Themen sorgten für Schlagzeilen:

  • Die Branchenvereinbarung zur Buchpreisbindung wurde vom Ver­legerverband zum Jahreswechsel 2016/17 fortgeschrieben.
  • Umgerechnet ca. 340.000 Euro mussten Norwegens führende Verlage Aschehoug, Cappelen Damm, Gyldendal und Schibsted Forlag im März auf Weisung des Kartellamts zahlen, weil sie den Großhändler Interpress boykottiert und damit gegen das Wettbewerbsrecht verstoßen haben. Interpress beliefert vor allem Kioske, Tankstellen und Supermärkte mit schnell drehenden Taschenbüchern.
  • Anders als Bücher werden E-Books mit 25% voll besteuert. Die Branchenverbände laufen dagegen (noch) vergeblich Sturm.

[caption id="attachment_68362" ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Abgestrafte Verlage"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport.magazin

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Walker, Martin
Diogenes
3
Beckett, Simon
Wunderlich
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Neuhaus, Nele
Ullstein
13.05.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 22. Mai - 23. Mai

    Kongress dt. Fachpresse

  2. 24. Mai - 26. Mai

    Jahrestagung LG Buch

  3. 25. Mai - 26. Mai

    Jtg. der IG Unabhängiges Sortiment

  4. 29. Mai - 31. Mai

    BookExpo America

  5. 29. Mai - 31. Mai

    New York Rights Fair

Neueste Kommentare