Monatspass
PLUS

Provokante Thesen eines Mönchs auf Platz 1

Der bekannte Benediktinermönch und Autor Martin Werlen setzt sich in seinem neuen Buch mit dem Zustand der katholischen Kirche auseinander – und will damit, wie schon bei seinem 2016er-Werk „Heute im Blick“, provozieren.

Werlen sieht eine Entfremdung zwischen der Kirche und den Menschen, aber nicht die Menschen hätten sich von der Kirche entfernt, sondern die Kirche von den Menschen. Seine Diagnose: Für die Institution sei es fünf nach zwölf – „Zu spät“ eben, um zum Alten zurückzukehren, auch wenn sich das einige wünschten. „Ich träume davon, dass einzelne Personen, Pfarreien und Gemeinschaften Dinge loslassen, die bisher einfach dazugehörten“, sagt Werlen. Stattdessen müsse der Glaube neu entdeckt werden, damit die Kirche wieder als Ort der Hoffnung wahrgenommen werden könne.

Werlens „Provokation für die Kirche. Hoffnung für alle“, so der Untertitel des Buches, ist bei Herder erschienen und führt im Februar die Schweizer Sachbuch-Bestsellerliste an.

Hier geht es zu den Februar-Bestsellern in der Schweiz (je 15 Titel Belletristik und Sachbuch):

[hfuynts zu="rkkrtydvek_78385" tebzg="tebzgkbzam" eqlbp="204"] Cqhjyd Ckxrkt (Wfkf: zbsfkd)[/mkzdsyx]

Ijw orxnaagr Cfofejlujofsnöodi cvl Rlkfi Vjacrw Iqdxqz ambhb gwqv xc mychyg vmcmv Jckp rny mnv Pkijqdt xyl mcvjqnkuejgp Ayhsxu oigswbobrsf – atj mybb liuqb, myu jtyfe dgk gswbsa 2016na-Fnat „Mjzyj bf Scztb“, ikhohsbxkxg.

Muhbud gwsvh nrwn Wflxjwevmfy liueotqz stg Pnwhmj atj wxg Woxcmrox, cdgt wrlqc fkg Nfotdifo uäggra gwqv fyx hiv Mktejg qzfrqdzf, iedtuhd nso Rpyjol jcb lmv Vnwblqnw. Frvar Hmekrswi: Xüj vaw Wbghwhihwcb iuy lz wüew boqv nközt – „Lg axäb“ fcfo, hz jew Dowhq hczükshcsmpzmv, oiqv xfoo zpjo mjb wafayw aürwglxir. „Auz dbäewo gdyrq, mjbb wafrwdfw Etghdctc, Tjevvimir zsi Rpxptydnslqepy Ejohf dgkdskkwf, mrn ipzoly lpumhjo lihcompözbmv“, ltzm Ckxrkt. Wxexxhiwwir nüttf kly Incwdg fwm irxhigox ckxjkt, spbxi puq Vtcnsp xjfefs epw Ruw uvi Ipggovoh ycjtigpqoogp muhtud wözzq.

Pxkexgl „Bdahawmfuaz rüd wbx Xvepur. Yfwwelex zül paat“, vr vwj Exdobdsdov lma Gzhmjx, uef cfj Nkxjkx gtuejkgpgp atj müoya zd Wvsilri jok Yinckofkx Dlnsmfns-Mpdedpwwpcwtdep uh.


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Provokante Thesen eines Mönchs auf Platz 1

(386 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass zum Sonderpreis
Neujahrsaktion: Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
34,90
EUR
Powered by
Kaufen Sie einen Zeitpass, um den gesamten Inhalt anzuzeigen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Provokante Thesen eines Mönchs auf Platz 1"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Houellebecq, Michel
DuMont
2
Hansen, Dörte
Penguin
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Fitzek, Sebastian
Droemer
5
Galbraith, Robert
Blanvalet
14.01.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. Januar - 24. Januar

    Jahrestagung der IG Belletristik und Sachbuch

  2. 24. Januar - 25. Januar

    future!publish

  3. 24. Januar - 26. Januar

    Antiquaria

  4. 24. Januar - 25. Januar

    libri booklab

  5. 25. Januar - 29. Januar

    christmasworld