PLUS

Provokante Thesen eines Mönchs auf Platz 1

Der bekannte Benediktinermönch und Autor Martin Werlen setzt sich in seinem neuen Buch mit dem Zustand der katholischen Kirche auseinander – und will damit, wie schon bei seinem 2016er-Werk „Heute im Blick“, provozieren.

Werlen sieht eine Entfremdung zwischen der Kirche und den Menschen, aber nicht die Menschen hätten sich von der Kirche entfernt, sondern die Kirche von den Menschen. Seine Diagnose: Für die Institution sei es fünf nach zwölf – „Zu spät“ eben, um zum Alten zurückzukehren, auch wenn sich das einige wünschten. „Ich träume davon, dass einzelne Personen, Pfarreien und Gemeinschaften Dinge loslassen, die bisher einfach dazugehörten“, sagt Werlen. Stattdessen müsse der Glaube neu entdeckt werden, damit die Kirche wieder als Ort der Hoffnung wahrgenommen werden könne.

Werlens „Provokation für die Kirche. Hoffnung für alle“, so der Untertitel des Buches, ist bei Herder erschienen und führt im Februar die Schweizer Sachbuch-Bestsellerliste an.

Hier geht es zu den Februar-Bestsellern in der Schweiz (je 15 Titel Belletristik und Sachbuch):


Martin Werlen (Foto: privat)


Der bekannte Benediktinermönch und Autor Martin Werlen setzt sich in seinem neuen Buch mit dem Zustand der katholischen Kirche auseinander – und will damit, wie schon bei seinem 2016er-Werk „Heute im Blick“, provozieren.
Werlen sieht eine Entfremdung zwischen der Kirche und den Menschen, aber nicht die Menschen hätten sich von der Kirche entfernt, sondern die Kirche von den Menschen. Seine Diagnose: Für die Institution sei es fünf nach zwölf – „Zu spät“ eben, um zum Alten zurückzukehren, auch wenn sich das einige wünschten. „Ich träume davon, dass einzelne Personen, Pfarreien und Gemeinschaften Dinge loslassen, die bisher einfach dazugehörten“, sagt Werlen. Stattdessen müsse der Glaube neu entdeckt werden, damit die Kirche wieder als Ort der Hoffnung wahrgenommen werden könne.
Werlens „Provokation für die Kirche. Hoffnung für alle“, so der Untertitel des Buches, ist bei Herder erschienen und führt im Februar die Schweizer Sachbuch-Bestsellerliste an.

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt freischalten, später zahlen

Diesen Beitrag
Provokante Thesen eines Mönchs auf Platz 1

(386 Wörter)

0,50
EUR
Sie nutzen die Inhalte sofort. Erst wenn Sie Inhalte im Wert von 5 Euro angesammelt haben, bezahlen Sie.
Mehr dazu hier.
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Provokante Thesen eines Mönchs auf Platz 1"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Link, Charlotte
Blanvalet
2
Korn, Carmen
Kindler
4
Zeh, Juli
Luchterhand
5
Falk, Rita
dtv
08.10.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. Oktober - 24. Oktober

    Neocom 2018

  2. 24. Oktober - 26. Oktober

    Medientage München 2018

  3. 1. November - 30. November

    Buchmesse Istanbul

  4. 5. November - 6. November

    VDZ: Publishers‘ Summit 2018

  5. 6. November

    Kindermedienkongress