PLUS

Rückläufige Buchnachfrage

Der Buchhandel verkauft weniger Bücher. Höhere Preise dämpfen den Negativeffekt.

Die für den deutschen Buchhandel zusammengetragenen Marktzahlen beschreiben eine relativ unauffällige Entwicklung: Die Umsätze liegen im 1. Halbjahr im bundesweiten Schnitt auf Vorjahresniveau (+0,2%; s. den „Umsatztrend“ im buchreport.express 27/2016).

Die aktuelle Lage in der Branche wird vielfach gleichwohl nicht entspannt betrachtet:

  • Bei einer schwarzen Null im Schnitt liegen auch zahlreiche Unternehmen unter den (schwachen) Vorjahreszahlen.
  • Das 2. Quartal lag mit 2,4% im Minus und hat das Plus der diesmal freundlicheren Osterkonjunktur aufgezehrt.
  • Die generelle Nachfrage nach Büchern bereitet Sorgen.

Denn: Hinter der insgesamt ausgeglichenen Umsatzentwicklung stehen rückläufige ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Rückläufige Buchnachfrage"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Zeh, Juli
    Luchterhand
    3
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    4
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    20.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau