PLUS

Wenn die Gelegenheit Zweitbetriebe macht

Für viele unabhängige Buchläden werden Nachfolgelösungen gesucht. Eine Reihe von Buchhändlern denkt über eine Betriebsübernahme nach. Mit einem zweiten Laden machen Sortimenter unterschiedliche Erfahrungen.

Jede Geschichte ist anders. Wenn selbstständige Buchhändler, die eine zweite Buchhandlung übernommen haben, davon erzählen, gleicht kein Bericht dem anderen. Ganz unterschiedlich sind Ausgangssituation, Probleme, Erwartungen und Herangehensweise. Doch es gibt typische Herausforderungen und manches Stichwort fäll…


Für viele unabhängige Buchläden werden Nachfolgelösungen gesucht. Eine Reihe von Buchhändlern denkt über eine Betriebsübernahme nach. Mit einem zweiten Laden machen Sortimenter unterschiedliche Erfahrungen.

Jede Geschichte ist anders. Wenn selbstständige Buchhändler, die eine zweite Buchhandlung übernommen haben, davon erzählen, gleicht kein Bericht dem anderen. Ganz unterschiedlich sind Ausgangssituation, Probleme, Erwartungen und Herangehensweise. Doch es gibt typische Herausforderungen und manches Stichwort fällt immer wieder.

Eines dieser Stichworte ist „Gelegenheit“. Denn die steht oft Pate, wenn Buchhändler sich zur Übernahme eines zweiten Ladens entschließen. Und die erste typische Herausforderung besteht immer darin, zu entscheiden, ob die Gelegenheit denn auch wirklich eine gute ist.

»Kommunikation ist das A und O«

Kaum einer hat für die Klärung so viel Zeit wie Britta Blaurock. Die Inhaberin der 70 qm großen Buchlese im Schwarzwald-Städtchen Dornhan (6000 Einwohner) übernahm im vergangenen Sommer die 120-qm-Buchhandlung Jacob im 20 km entfernten Sulz (12 000 Einwohner) – nach jahrelangem Vorlauf. „Wir hatten schon lange zusammengearbeitet, zum Beispiel bei der Werbung“, berichtet Blaurock, „und wir haben schon seit Jahren über eine Übernahme nachgedacht.“

Die bisherige Inhaberin Christine Jacob hatte ein erfreuliches Problem: Die Mundart-Bücher aus ihrem nebenbei betriebenen Verlag Landauf.Landab verkaufen sich wie warme Weckle und die Verlagsarbeit wurde zum Fulltime-Job. Britta Baurock ihrerseits sah in eine…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Jetzt lesen, später zahlen

  • Jetzt kaufen

    Stimmen Sie einfach zu, später zu zahlen.
    Keine Vorabregistrierung. Keine Vorauszahlung.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

  • Später zahlen

    Kaufen Sie mit LaterPay, bis Ihre Rechnung 5 EUR erreicht. Erst dann müssen Sie sich registrieren und bezahlen.

Hier erfahren Sie mehr zum Kauf von Einzelartikeln über buchreport.plus.
powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wenn die Gelegenheit Zweitbetriebe macht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten