Showdown der Branchengiganten

Nicht nur der aktuelle Audible-Zoff in Deutschland zeigt, dass das Thema Konditionen auch in diesem Jahr ganz oben auf der Agenda stehen bleiben wird. Denn in Großbritannien zeichnet sich ein weiterer Kampf um Prozente ab: Der Vertrag von Penguin Random House mit Amazon läuft in wenigen Tagen aus.    
Wie das Tech-Portal recode.net unter Berufung auf Amazon-Quellen berichtet, enden die Verträge Ende Mai 2015. Sollten beide Parteien bis dahin keine neue Einigung erzielen, könnte Amazon die PRH-Titel aus dem Store nehmen – was für die Verlagsgruppe, aber auch Amazon selbst erhebliche Umsatzbußen mit sich bringen würde. Ein  Amazon-Sprecher erklärte Recode, dass der Onliner bereits langfristige Verträge mit den vier anderen großen Verlagsgrupen des englischsprachigen Buchmarkts habe und dass man ähnliche Verträge auch mit PRH anstrebe.
Doch selbst wenn sich die britische PRH-Dependance mit Amazon einigen wird, anschließend geht es weiter in der Konditionen-Debatte. Laut Recode läuft der Vertrag von PRH in den USA mit Amazon zum Jahresende aus.
Mehr zum Audible-Zoff ist im aktuellen buchreport.express (21/2015) zu lesen: „Die Flatrate-Erpressung“ (hier zu bestellen)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Showdown der Branchengiganten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.