Bonjour, Paris!

Paris hat seit gestern eine neue deutsche Buchhandlung. Fünf Monate nachdem das von Günther Marissal betriebene deutsche Sortiment Marissal Bücher in der französischen Hauptstadt aus wirtschaftlichen Gründen schließen musste, wird jetzt im Quartier Latin wieder ein literarischer Blick über den Rhein geworfen.

Auf 40 qm verkauft die Buchhändlerin Iris Mönch-Hahn sowohl Bücher in Originalsprache aus Deutschland, der Schweiz und Österreich als auch französische Übersetzungen deutschsprachiger Autoren. Ihre Buchhandlung heißt schlicht Librairie Allemande („Deutsche Buchhandlung“) und soll die Lücke, die Marissal hinterlassen hat, schließen.

Durch günstige Konditionen ihrer Zulieferer kann Mönch-Hahn die Bücher zum selben Preis wie in Deutschland anbieten. So will sie der Online-Konkurrenz auf dem Importmarkt trotzen und den Parisern deutsche Literatur wieder zugänglicher machen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bonjour, Paris!"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis