Erfolg beim nächsten Anlauf?

Der österreichische Investor und Karstadt-Eigentümer René Benko wagt einen weiteren Versuch, Kaufhof zu übernehmen. Signa Retail, die für das operative Geschäft der Karstadt-Filialen zuständige Tochter von Benkos Holding, hat nach Informationen vom „Handelsblatt“ eine Offerte für Kaufhof abgegeben. 

Das 2,9-Mrd-Euro-Angebot für die Warenhaustochter sei Anfang Mai im Aufsichtsrat des Düsseldorfer Handelskonzerns Metro diskutiert worden.

Benko hatte bereits Ende 2011 nach Kaufhof gegriffen, war aber nie zum Zug gekommen: Metro-Chef Olaf Koch legte den Kaufhof-Verkauf kurz nach seinem Amtsantritt Anfang 2012 auf Eis. Seitdem wird immer wieder über einen möglichen Verkauf spekuliert.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Erfolg beim nächsten Anlauf?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Lehmanns kooperiert mit Software-Anbieter SciFlow  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten