Politisch wie nie zuvor

Wieder mehr Besucher: Wie vor einem Jahr konnte die Leipziger Buchmesse auch 2015 mit einem Besucherplus aufwarten.

Nach Angaben der Veranstalter wurden 186.000 Gäste (2014: 175.000) auf dem Messegelände gezählt. Das entspricht einem Plus von 6% (2014: 4%). Weitere 65.000 Menschen hätten die 3200 Veranstaltungen von „Leipzig liestbesucht. Auch bei den Ausstellern hatte die Messe in diesem Jahr leicht zulegen können, von 2194 auf 2263. 93.000 Besucher (2014: 89.000) kamen zur Manga-Comic-Convention.

Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe, zeigte sich zufrieden sowohl mit der Messe insgesamt als auch mit den geführten Diskussionen. „Die Büchermacher aus 42 Ländern setzten in Leipzig ein Zeichen für Meinungsfreiheit sowie Weltoffenheit und begeisterten für Literatur“, sagte er mit Blick auf das Eintreten für Meinungsfreiheit und den Kampf gegen Rassismus. „Die Leipziger Buchmesse hat sich erneut als Markt- und Festplatz sowie als Bühne politischer und kultureller Debatten erwiesen.“

In diesem Zusammenhang stand der diesjährigen Messeschwerpunkt „1965 bis 2015. Deutschland – Israel“ im Mittelpunkt. „Die Leipziger Messe ist nicht nur ein großes Lesefest, sie war in diesem Jahr auch politisch wie nie zuvor“, sagte Börsenvereins-Vorsteher Heinrich Riethmüller anknüpfend an seine Rede zur Eröffnung der Messe. „Das Thema ‚Das Wort und die Freiheit‘ war nicht nur bei der Eröffnung präsent, es zog sich wie ein roter Faden durch die vier Messetage. Deutlich wurde: Gerade Literatur fördert den Dialog – sei es zwischen Israel und Deutschland, sei es zwischen den Religionen oder sei es zwischen politisch Andersdenkenden.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Politisch wie nie zuvor"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Digitale Transformation« – was genau ist das jenseits der Buzzwords?  …mehr
  • knk übernimmt die Verlagssparte von Kumavision  …mehr
  • »3000 Wetterberichte schreibt ein Roboter besser als ein Redakteur«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Menasse, Robert
    Suhrkamp
    4
    Gier, Kerstin
    Fischer FJB
    5
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    16.10.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 24. Oktober - 26. Oktober

      Medientage München

    2. 25. Oktober

      Webinar: Ausdrucksstarke Grafiken für Social Media

    3. 4. November - 7. November

      Buchmesse Istanbul

    4. 7. November

      Bayerischer Buchpreis

    5. 9. November - 12. November

      Buch Wien