Im Scheinwerferlicht

Weltweit wurde am vergangenen Sonntag der Internationale Frauentag begangen, darüber hinaus wurde in Großbritannien, den USA und Australien der gesamte März zum Women’s History Month erklärt. Grund genug für die Medien, einen Blick auf Frauen im Buchmarkt zu werfen.

In der „taz“ stellt Autorin Fatma Aydemir unter dem Titel „Es sich selbst machen“ fest: „Auf dem traditionellen Buchmarkt verkaufen sich Bücher von Frauen schlechter als die von Männern. Im Selbstverlag aber dominieren sie die Toplisten.“ Eine aktuelle Studie gebe Hinweise darauf, dass Frauen auf dem tradtitionellen Buchmarkt übersehen würden. Bei der Selbstpublikation hingegen gebe es keine vermittelnden Instanzen, keinen Verlag, der entscheidet, wen er veröffentlicht und bei welchem Autor es sich lohnt, Geld und Energie zu investieren.

Der englische „Guardian“ veröffentlicht ein Video, in dem Autorinnen wie Germaine Greer und Elizabeth Gilbert über Feminismus sprechen.

Die Online-Plattform „Flavorwire“ hat 50 Bücher über 50 beeindruckende Frauen identifiziert, von Frida Kahlo über Mina Loy bis zu Marie Curie.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Im Scheinwerferlicht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften