buchreport

Im Scheinwerferlicht

Weltweit wurde am vergangenen Sonntag der Internationale Frauentag begangen, darüber hinaus wurde in Großbritannien, den USA und Australien der gesamte März zum Women’s History Month erklärt. Grund genug für die Medien, einen Blick auf Frauen im Buchmarkt zu werfen.

In der „taz“ stellt Autorin Fatma Aydemir unter dem Titel „Es sich selbst machen“ fest: „Auf dem traditionellen Buchmarkt verkaufen sich Bücher von Frauen schlechter als die von Männern. Im Selbstverlag aber dominieren sie die Toplisten.“ Eine aktuelle Studie gebe Hinweise darauf, dass Frauen auf dem tradtitionellen Buchmarkt übersehen würden. Bei der Selbstpublikation hingegen gebe es keine vermittelnden Instanzen, keinen Verlag, der entscheidet, wen er veröffentlicht und bei welchem Autor es sich lohnt, Geld und Energie zu investieren.

Der englische „Guardian“ veröffentlicht ein Video, in dem Autorinnen wie Germaine Greer und Elizabeth Gilbert über Feminismus sprechen.

Die Online-Plattform „Flavorwire“ hat 50 Bücher über 50 beeindruckende Frauen identifiziert, von Frida Kahlo über Mina Loy bis zu Marie Curie.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Im Scheinwerferlicht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • HDE: »Schlechter Start des Weihnachtsgeschäfts«  …mehr
  • Ralf Grümme empfiehlt Hararis »21 Lektionen«  …mehr
  • Warum Alexander Stein ein großes Rad dreht  …mehr
  • Torsten Löffler: Corona-Folgen treffen Bahnhofsbuchhandel erneut  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten