Die Adelung des Selfpublishing

Selfpublishing gewinnt als Talentschmiede für Publikumsverlage weiter an Bedeutung: Neben der Holtzbrinck-Schwester Droemer Knaur will künftig auch Rowohlt mit der Selfpublishing-Plattform Neobooks kooperieren. Damit öffnet sich einer der führenden literarischen Verlage noch stärker für Selfpublishing.
Die Zusammenarbeit funktioniert in beide Richtungen: Einerseits will Rowohlt die Autoren unverlangt eingereichter Manuskripte an Neobooks verweisen, wo sie ihr Buch auf eigene Faust veröffentlichen können. Andererseits will der Verlag Neobooks nutzen, um neue Talente für sein Programm zu entdecken.

„Die nun begonnene enge Kooperation von Rowohlt mit Neobooks vereint den beiderseits vorhandenen Pioniergeist im E-Publishing und bietet neuen Autorinnen und Autoren einzigartige Chancen, die sie bei keiner anderen Selfpublishing-Plattform im deutschsprachigen Raum finden“, erklärt Peter Kraus vom Cleff, kaufmännischer Geschäftsführer bei Rowohlt. 

Josef Röckl, kaufmännischer Geschäftsführer der Verlagsgruppe Droemer Knaur, betrachtet den Erfolg von Neobooks als Beweis, dass sich „Publikumsverlag und Selfpublishing hervorragend ergänzen und nicht ausschließen“. 

Marktführende E-Book-Selfpublishing-Plattform

Erst kürzlich hat Neobooks sein Vertriebsnetz erweitert: Seit Ende März werden die Werke der Selfpublisher auch über den Google Play Store und den Kobo-Shop verkauft. Seit Sommer 2013 können die Autoren frei entscheiden, über welche Vertriebswege sie ihr Werk vertreiben wollen. So ist es beispielsweise möglich, ein E-Book selbst bei Amazon einzustellen und über Neobooks die weiteren E-Book-Händler zu bedienen. Auch Preisaktionen sind möglich.

Neobooks bezeichnet sich mit 25.000 registrierten  Autoren und rund 20.000 Werken als die marktführende E-Book-Selfpublishing-Plattform in Deutschland. Gegenüber den anderen Wettbewebern grenzt sich die Plattform vor allem durch die Chance auf einen traditionellen Verlagsvertrag ab. Ein Wettbewerbsvorteil, der durch die Kooperation mit Rowohlt jetzt deutlich aufgewertet wird.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Die Adelung des Selfpublishing"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Was ist möglich? Was hat Potenzial? Und was…  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    11.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten