Gründen und beteiligen

In einer Woche hat der weltgrößte Buchverlag Penguin Random House eine Mini-Initiative zur Verbesserung der Discoverability („My Independent Bookshop“) als großen Schachzug vorstellt. Kurz darauf gibt Social-Reading-Spezialist Wattpad bekannt, außerhalb der Branche 46 Mio Dollar Kapital fürs Wachstum eingeworben zu haben – ohne bislang nennenswert Geld verdient zu haben. Achtung Blase, lautet die erste Reaktion. Vorsicht Bruch die zweite.

Buchverlage wie Penguin Random House tun gut daran, mit zahlreichen Projekten das Direktmarketing auszubauen, um ihren Titeln größere digitale Bühnen zu bauen und möglichst viele Leserdaten auswerten zu können. Solche Projekte gelingen besonders dann, wenn es genug Zeit fürs Wachstum gibt – Holtzbrinck hat mit Lovelybooks, Neobooks, Epubli und (gemeinsam mit Bertelsmann) Skoobe frühzeitig reagiert. Mit dem Goodreads-Me-too-Produkt Bookish waren dagegen Penguin und Co. zu spät dran. Allen anderen Discoverability-Projekten droht seither das gleiche Schicksal des Zuspätkommens. Goodreads (also Amazon) und Wattpad sind zu mächtig, um in deren Windschatten in Ruhe wachsen zu können.

Um von den aktuell wichtigsten Entwicklungen nicht abgekoppelt zu werden, müssen Verlage mehr Beteiligungen an schon etablierten Akteuren statt Neugründungen wagen. Die sind natürlich zunächst teurer, dafür liefern diese unmittelbar: Mindestens Leserdaten. Und die können von den Verlagen vielleicht sogar besser als von den Start-ups selbst monetarisiert werden: In Form von besseren Büchern, weniger Flopps und schließlich höheren Umsätzen. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Gründen und beteiligen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Leipziger Messe-Tagung: Die (technische) Zukunft des Marketings  …mehr
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten