Der Streik trifft die Kunden nicht

Die Pakete laufen weiter: Der Streik der Amazon-Mitarbeiter in Bad Hersfeld und Leipzig habe keine Auswirkungen auf die Auslieferungen von Kundenbestellungen, versichert Amazon-Deutschland-Chef Ralf Kleber im Interview mit „SPIEGEL ONLINE. Er werde den Forderungen der Gewerkschaft Verdi nicht nachgeben.
Wie berichtet, haben am Dienstag Hunderte Mitarbeiter von Amazon gestreikt. Die Gewerkschaft Verdi spricht von 1700 Beschäftigten, die sich an dem Protest beteiligt haben. Laut Amazon sind es einige hundert. 
Amazon werde mit Verdi nicht über einen Einzelhandelstarif verhandeln, betont Deutschland-Geschäftsführer Kleber im Interview mit „SPIEGEL ONLINE“. Der Einzelhandelstarif stehe nicht zu Diskussion, da die Mitarbeiter rein logistische Tätigkeiten ausführen. Die Bezahlung sei für die Mitarbeiter besser, als im Logistiktarifvertrag vorgesehen, so Kleber.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Der Streik trifft die Kunden nicht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften