Katalog als Pop-Ereignis

37 Jahre nach dem Start des „Merkhefts“ legt der Medienhändler Zweitausendeins in der kommenden Woche (18. November) die 250. Ausgabe des Katalogs vor. In der Redaktion gab es zuletzt viel Fluktuation.

Im Sommer 2011 hatten zunächst Chefredakteur Fabian Reinecke, Sohn von Unternehmensgründer Lutz Kroth, und kurz darauf auch Ralf Kessenich ihr Ausscheiden angekündigt. Kessenich hatte dem Zweitausendeins-Katalog in 14 Jahren einen unverwechselbaren Ton verliehen. Aktuell leitet Axel Winzer als Chefredakteur das Heft, in der Redaktion sitzen außerdem Peter Deisinger (Musik, Buch) und Alex Ochlich (Buch, Film).

Erscheinungsweise umgestellt

Im vergangenen Jahr wurde in der Redaktion im Zuge der Sanierung eine Stelle abgebaut und die Erscheinungsweise auf monatlich umgestellt (hier mehr).

Das Merkheft selbst hat im Laufe der Jahre eine große optische Metamorphose erfahren. Nummer eins (irrtümlich als Nummer 7 deklariert, siehe Foto oben) erschien im Januar 1974 auf dünnem Papier, im Kleinformat und mit nur 32 Seiten. Fortan avancierte das Merkheft zum kulturellen Leuchtturm. Matthias Politycki schrieb 1998 in der „Frankfurter Rundschau“, die Lektüre des Merkhefts sei „das Pop-Ereignis unseres Lebens“, welches „durchs gesamte Spektrum menschlicher Emotionen, vom plötzlich eintretenden Glücksschock bis zum nagenden Dauerärger“ führe. Heute liegt die Auflage laut Zweitausendeins bei 350.000 Exemplaren.

Viele Veränderungen bei Zweitausendeins

Weitere Veränderungen bei Zweitausendeins in diesem Jahr:

Im Sommer zog die Firmenzentrale von Frankfurt nach Leipzig, in die frei werdenden Räume der Kinowelt-Gruppe, die wiederum nach Berlin wechselte – Zweitausendeins-Eigentümer Michael Kölmel ist Berater der von ihm gegründeten Kinowelt-Gruppe.

Im Frühjahr 2011 wechselte die Zweitausendeins-Auslieferung von Arvato/VVA zur Eurotape GmbH, einer Tochter der Bavaria-Film-Gruppe, die seit 2003 zentraler Dienstleister für die Kinowelt-Gruppe ist.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Katalog als Pop-Ereignis"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Was ist möglich? Was hat Potenzial? Und was…  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    11.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten