Ist Kindle das Wichtigste, das Sie in Deutschland bisher gemacht haben?

Nicholas C. Denissen, verantwortlich für das Medien-Angebot bei amazon.de, zieht im Video-Interview mit buchreport.de eine Bilanz zum deutschen Kindle-Programm. Fragen im Gespräch mit Daniel Lenz:

  • Vor sechs Monaten sagten Sie, das Kindle-Programm sei das Wichtigste, was Amazon hierzulande gemacht habe. Haben sich die hohen Erwartungen erfüllt?
  • Kindle-Kunden kaufen drei Mal mehr Bücher, sagen Sie. Liegen die Erlöse auch höher?
  • Verlage sind laut einer Stichprobe bisher zufrieden mit den Kindle-Umsätzen, aber nicht euphorisch. Warum?
  • Sind Sie hierzulande schon Marktführer bei E-Books?
  • In den USA zeichnen sich deutliche Kannibalisierungs-Tendenzen ab. Bei Ihnen auch?
  • Wie wichtig ist die Backlist in Ihrem Bücher-Geschäft?
  • Ihr Print-on-Demand-Programm in Deutschland erscheint unterbelichtet, verglichen mit den USA. Was bieten Sie an?
  • In den USA sind Self-Publishing-Autoren schon in den Kindle-Club der Absatz-Millionäre eingezogen. Welche Perspektive hat der Bereich in Deutschland?
  • Wann kommt das Amazon-Tablet nach Deutschland?
  • Werden Tablets die klassischen E-Reader ablösen?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ist Kindle das Wichtigste, das Sie in Deutschland bisher gemacht haben?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften