Rowohlt verliert, Fischer wächst

Die Verlagsgruppe Holtzbrinck hat durch Unternehmensverkäufe 2010 an Umsatz verloren, unter dem Strich wuchs der Gewinn jedoch deutlich. Wachtumstreiber sind besonders die Online-Aktivitäten.

Der Gesamtumsatz der Unternehmen der Verlagsgruppe lag 2010 bei 2,255 Milliarden Euro (+6%). Rechnet man die Unternehmensverkäufe mit in die Zahlen hinein (Umsätze in einer Höhe von 280 Mio. Euro fielen dadurch weg), sank der konsolidierte Umsatz in Summe gegenüber dem Vorjahr um 4,4%.

Unter dem Strich legte die gesamte Verlagsgruppe zu: Der Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Abschreibungen (EBITDA) wuchs um 22% auf 230 Mio. Euro. Das Plus führt Holtzbrinck auf nachhaltige Investitionen in die eigenen Programme und neue Geschäftsmodelle sowie die gute Kostendisziplin zurück.

Die Umsatzentwicklung der einzelnen Buchverlags-Töchter, die buchreport im Rahmen der Analyse der 100 größten Verlage in Deutschland, Österreich und der Schweiz analysiert (hier mehr), zeigt ein unterschiedliches Bild: Während Rowohlt deutliche Einbußen beim Umsatz verzeichnete (–14,6% auf 78,2 Mio. Euro), legte Fischer fast um 15% zu (auf 73,4 Mio. Euro) – und könnte in diesem Jahr, bei einer ähnlichen Entwicklung wie 2010, die Reinbeker Schwester umatzmäßig überholen. Doemer Knaur (50%-Tochter von Holtzbrinck) wuchs beim Umsatz leicht um 1,2% auf 65,2 Mio. Euro, während die Erlöse bei Kiepenheuer & Witsch (85% Holtzbrinck) um 1,1% sanken (auf 26,2 Mio. Euro).

Nach einer Pressemitteilung wuchsen die Online-Umsätze innerhalb der traditionellen Geschäftsfelder der Verlagsgruppe (Belletristik und Sachbuch, Bildung und Wissenschaft, Zeitungen) um 39%. Vor allem die E-Book-Umsätze in den USA, die wissenschaftlichen und bildungsorientierten Online-Angebote sowie die Online-Werbeerlöse der Zeitungsmedien hätten dazu beigetragen. Ein weiterer Wachstumsmotor: das Geschäftsfeld Digitale Medien mit einem Umsatzplus von 21%.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Rowohlt verliert, Fischer wächst"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
2
Sparks, Nicholas
Heyne
3
Leo, Maxim; Gutsch, Jochen
Ullstein
4
Seethaler, Robert
Hanser, Berlin
5
Schätzing, Frank
Kiepenheuer & Witsch
10.09.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 12. September - 15. Oktober

    Harbour Front Literaturfestival 2018

  2. 20. September

    lebenswert 2*2018

  3. 20. September - 21. September

    Next 2018

  4. 21. September - 23. September

    17. Lektorentage in Nürnberg

  5. 25. September - 26. September

    EHI Marketing Forum 2018