(Anzeige)

(Anzeige)

Defilee der Favoriten

Die Frage nach dem nächsten Literaturnobelpreisträger gehört jedes Jahr zu den wichtigsten Ritualen rund um die Frankfurter Buchmesse. Bei allen Unwägbarkeiten zeichnen sich bei den Buchmachern erste Favoriten ab. Der Autor ganz oben auf der Liste wäre eine (kleine) Überraschung. mehr...

„Man braucht kein riesiges Budget“

Wenn Fans zu Kreativen werden – der Produzent und Designer Ken Beard und der Komponist Norman Ritter haben gemeinsam mit Anhängern des „Knight Rider“ ein Fanspiel entwickelt, das auf der Buchmessen-Konferenz StoryDrive präsentiert wird. Im Vorfeld geben Beard und Ritter einen Einblick in die Produktion.  mehr...

„Psychodrama“ eines Messeauftritts

Nach langem Hin und Her steht jetzt fest: Frankreich wird 2017 das Gastland der Frankfurter Buchmesse. Die Einladung an das Nachbarland hatte die Messe schon vor Monaten ausgesprochen, blieb aber lange Zeit unbeantwortet – bis sie öffentlich bekannt wurde und eine Debatte pro und contra Messepräsenz entbrannte. mehr...


„Das heilige Herz des Digitalen“

Alexander Bard ist Cyber-Philosoph, Schriftsteller, Künstler, Musikproduzent, Dozent und Bestseller-Autor. Im Interview spricht der 53-jährige Schwede, der im neuen „Business Club“ der Frankfurter Buchmesse auftritt, über einen Überbau fürs Internetzeitalter, neues Heldentum und sein neues Buch. mehr...

Talkshows im Club

Wie verändern Amazon, Apple & Co. die Branche? Wie reagieren Konzernverlage auf die sich abzeichnende Konsolidierung? In welchen Schwellenländern ergeben sich die größten Chancen? Auf der Frankfurter Buchmesse geben vier hochkarätige Verleger im Rahmen der „CEO Talks“ Einblicke in ihre Strategien.  mehr...

„Angst vor Big Data ist kein gutes Rezept“

Kaum jemand kennt das Thema Big Data so gut wie Viktor Mayer-Schönberger. Auf der Buchmesse wird der Oxford-Professor für die Buchbranche Schneisen ins Datendickicht schlagen. Vorab rät der Datenguru Verlagen, Entscheidungen verstärkt auf empirischer Basis zu treffen. buchreport.de verlost zwei Tickets für den Business Club im Wert von je 990 Euro. mehr...

„Wir müssen uns schneller bewegen“

Zu den Neuerungen der Frankfurter Buchmesse 2014 gehört der „Business Club“. Richard Charkin, Executive Director bei Bloomsbury Publishing, ist einer der Referenten, die dort auftreten. Im Interview skizziert Charkin die Veränderungen der Verlagswelt durch Globalisierung und Digitalisierung. buchreport.de verlost 2 Freikarten für den Business Club. mehr...

Zwischen Kids und Club

Die Frankfurter Buchmesse führt ihre Neuausrichtung auch durch neue Schwer- und Programmpunkte fort. Einen Monat vor Messebeginn hat Direktor Juergen Boos die diesjährigen Neuerungen vorgestellt: Neben dem Gastland Finnland stehen vor allem das Kinder- und Jugendbuch sowie die Themen „Discoverability“, Bildung und Buchästhetik im Mittelpunkt. mehr...

„Zeitgeist der Popkultur“

Nach zaghaften Versuchen mit „Power-Readern“ hat die BookExpo die Angebote für deutlich Leser ausgebaut. Nachdem das Debüt der „BookCon“ in diesem Jahr trotz Kritik von Verlagen gelang, steht 2015 noch mehr Wandel an. mehr...


Kompaktes Karree

Juergen Boos, Chef der Frankfurter Buchmesse, steht vor einem Kraftakt: Das Messelayout wird verändert, mehrere tausend Aussteller müssen umziehen für eine Messe der kürzeren Wege. Der große Wurf ist allerdings erst für 2015 geplant. Für diesen Herbst brauchen die Buchmesse-Besucher noch keinen neuen Kompass. mehr...

2015 werden Koffer gepackt

Die letzte Ausgabe der London Book Fair in Earls Court im Herzen Londons geht am heutigen Donnerstag mit einer Mischung aus Business as usual, Wehmut und Vorfreude auf den neuen Messestandort Olympia zu Ende. Sorgen um die Zukunft muss sich Messechefin Jacks Thomas nicht machen. mehr...

Konferenzareal mit Wohlfühl-Lobby

Die Frankfurter Buchmesse macht ihr Veranstaltungsprogramm künftig sichtbarer. Dafür wird ein „Business Club“ als Veranstaltungsareal eingerichtet, das mit gehobener Aufenthaltsqualität zum Netzwerken animieren soll. Das hat seinen Preis. mehr...


Verlage wandern ab

In Leipzig wurde gerade erst dem Comic eine größere Bühne gebaut, mit der erstmals veranstalteten Manga und Comic  onvention. Auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse ist dagegen Rückbau bei der Neunten Kunst angesagt: Das Comic-Zentrum wird es in diesem Jahr nicht mehr geben, große Verlage ziehen sich zurück.  mehr...

Auf dem Weg zu den Kreativindustrien

Nach Finnland und Indonesien kommen die Niederlanden und Flandern: Die Frankfurter Buchmesse hat ihren Ehrengast für 2016 präsentiert. mehr...

Manga-Fans sorgen für gute Zahlen

Der Trend zur Halbzeit hat sich bis zum Ende gehalten: Die Leipziger Buchmesse verbucht für 2014 ein leichtes Besucherplus. mehr...

Morgenluft am „Karrieretag“

Der Nachwuchs ist ein Sorgenkind: Die Nachfrage nach Ausbildung in buchhändlerischen Berufen stagniert auf niedrigem Niveau. Umso erfreulicher, wenn Aktionen gegen den Azubi-Notstand ein Erfolg werden: Auf dem „Karrieretag“ der Leipziger Buchmesse strahlten Vertreter von Ausbildungsbetrieben und -einrichtungen um die Wette. mehr...

Gute Laune an der Pleiße

Die Halbzeitbilanz der Leipziger Buchmesse fällt leicht positiv aus: 68.000 Besucher besuchten an den ersten beiden Tagen die Messehallen. mehr...

Gegenwartsliteratur: nicht brav und langweilig

Der Preis der Leipziger Buchmesse wird in diesem Jahr zum 10. Mal im Blitzlichtgewitter vergeben. Literaturkritiker und Jury-Vorsteher Hubert Winkels beleuchtet im buchreport-Interview eine Auszeichnung mit Impulscharakter. mehr...


Schönheit im Auge der Crowd

Die Frankfurter Buchmesse und die Stiftung Buchkunst wollen in diesem Jahr erstmalig den Publikumspreis „The Beauty and the Book“ verleihen: eine internationale Auszeichnung für schöne Bücher. Auf der Leipziger Buchmesse informieren die Initiatoren über die Auszeichnung. mehr...

„Auch die Buchmesse muss neue Wege gehen“

Trotz des Weltbild-Schocks – die Aussteller reisen nach Einschätzung von Oliver Zille mit Optimismus nach Leipzig. Entsprechend stabil sei auch die Leipziger Buchmesse, erklärt der Messechef im Interview. Gleichwohl müsse die Messe weiterhin experimentieren. mehr...



ImpressumSitemapAGB © 2014

CMS, Programmierung Design und Hosting: www.wecotec.de