Jo Lendle

Warum Morgen mehr oft heute weniger bedeutete

Warum Morgen mehr oft heute weniger bedeutete

Drei Monate herrschte Ausnahmezustand im Hanser Verlag. Tilman Rammstedt schrieb an seinem digitalen Fortsetzungsroman „Morgen mehr“, der mit einem ganzen Team im Rücken täglich kapitelweise … mehr


Prominenter Aderlass

Der aktuelle SPIEGEL berichtet von einem vermehrten Abgang von Hanser-Autoren. Ilija Trojanow, Martin Amis und Thomas Glavinic haben sich neue Verlage gesucht. Das Nachrichtenmagazin zieht eine … mehr


Jo Lendle setzt frische Akzente

Jo Lendle setzt frische Akzente

Mit dem kommenden Dezember-Heft endet nach fast vierzig Jahren Michael Krügers Herausgeberschaft der Hanser-Literaturzeitschrift „Akzente“. In den vergangenen Dekaden hat der ehemalige Verleger die Zeitschrift … mehr


Lesen, Reden, Denken

Lesen, Reden, Denken

Seit Januar 2014 ist Jo Lendle (Foto: Robert Haas) Chef des Hanser Verlages und als solcher freute er sich über die Mitarbeiter, die ihm ein freundliches Willkommensjahr bereiteten. Für 2015 wünscht er … mehr


Haptik ist kein Selbstzweck

Zum Jahreswechsel ist Jo Lendle als Hanser-Verleger in die Fußstapfen von Michael Krüger getreten. Im Interview mit der „FAZ“ erklärt er, an welchen Schrauben er … mehr


Mut zum Wandel

Vor einem Jahr tönte zum Auftakt der New Yorker BookExpo „It’s the End of the World as We Know It“ aus den Lautsprechern der Buchmesse. … mehr