internet

Wie Hippies das Internet zerstörten

Das Internet ist für viele kein Ort zum Wohlfühlen mehr. Fake News, Hasskommentare, Cambridge Analytica, das Erstarken antidemokratischer Demagogen und das schrankenlose Wachstum der Plattformen sind nur einige Stichworte. Wie wurde das Internet zu dieser Wüste? Verantwortlich dafür laut US-Informatikprofessor Moshe Y. Vardi: Die Hippies. … mehr




Online first

Vier von zehn Einkäufen werden in Deutschland lieber im Internet und per Katalog erledigt. Zu diesem Ergebnis kommt der Verband … mehr



Nicht für kleine Bildschirme gemacht

Obwohl inzwischen rund 40% der Deutschen ein Smartphone nutzen, scheint dies bei den Unternehmen noch nicht angekommen, meldet der Bundesverband … mehr


Digitales Surplus

Digitales Surplus

Auf den Buchtagen in Berlin kündigte Finanzenchef Peter Kraus vom Cleff schon das Bundle-Experiment an, jetzt liegen Details für den … mehr


Neuer Marketingmix zieht nicht

Nachdem Konzernmutter Thalia am gestrigen Mittwoch bescheidene Zahlen vorgelegt hat, folgt heute die Halbjahresbilanz von buch.de. Der Onliner konnte zwar … mehr


Prädikat für Münster und Hagen

Prädikat für Münster und Hagen

In der Wirtschaftspresse muss Thalia aktuell als Bremse im Douglas-Konzern (hier mehr) viele negative Schlagzeilen einstecken, in der Gunst der Onlinenutzer liegen die … mehr


Hoffen auf den smarten Handel

Eine Zeitlang schien es, die Wachstumskurven im Onlinehandel flachten mit der wachsenden Durchdringung der Bevölkerung mit Internetanschlüssen allmählich ab. Doch … mehr