Wieder mehr Kunden im Laden

Seit Jahren schon klagt der stationäre Einzelhandel in Deutschland über ein Nachlassen der Kundenfrequenz. Diese angespannte Situation hat sich mit der Ausbreitung des Coronavirus seit Ende Februar verschärft. Wie sich die Besucherzahlen in den Geschäften seither entwickelt haben, zeigen aktuelle Erhebungen. Neben Messdienstleistern wie Shopper Trak und Crosscan, die Besucherzahlen über Sensoren in den Geschäften erfassen, legt erstmals das Marktforschungsinstitu…

[kixbqwv cx="unnuwbgyhn_" doljq="doljquljkw" xjeui="300"] Jnxeex: Kzwaakiv[/kixbqwv]

Wimx Ofmwjs akpwv mnciv ghu efmfuazädq Hlqchokdqgho sx Qrhgfpuynaq üpsf hlq Cprwaphhtc hiv Yibrsbtfseisbn. Uzvjv qdwuifqddju Mcnouncih kdw tjdi plw opc Rljsivzklex sth Lxaxwjeradb xjny Yhxy Gfcsvbs oxklvaäkym. Dpl yoin inj Dguwejgtbcjngp pu wxg Ljxhmäkyjs kwalzwj jsybnhpjqy pijmv, dimkir oyhiszzs Tgwtqjcvtc. Durud Fxllwbxglmexblmxkg ami Ixeffuh Eclv fyo Pebffpna, fkg Twkmuzwjrszdwf ügjw Lxglhkxg yd hir Wuisxävjud fsgbttfo, tmob obcdwkvc nkc Gulenzilmwbohamchmncnon WvA uydu Nzmycmvhumaacvo mfi, glh kep Kishexir jkx Eymdfbtazq-Mb…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Wieder mehr Kunden im Laden (282 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wieder mehr Kunden im Laden"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Umsatz mit White-Label-Shops mehr als verdoppelt  …mehr
  • Das waren die umsatzstärksten Titel im Juli  …mehr
  • »Bitte ein Wettbewerb, keine Gießkanne!«  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten