Vielseitiger Erfolgsautor

Es kommt nicht allzu häufig vor, dass ein Autor mit einem dramatischen Werk auf der Belletristik-Bestsellerliste des SPIEGEL landet. Ferdinand von Schirach (Foto: Michael Mann) ist es mit „Terror“ gelungen: Der Band, der neben dem titelgebenden Theaterstück von Schirachs Rede auf „Charlie Hebdo“ enthält, ist im aktuellen Ranking neu eingestiegen auf Platz 26.

Gleichzeitig ist der erstmals im Taschenbuch erschienene Essayband „Die Würde ist antastbar“ höchster Neueinsteiger auf Platz 6 der Sachbuch-Bestsellerliste.

Ferdinand von Schirach ist einer der erfolgreichsten deutschen Autoren, allein hierzulande haben seine Bücher eine Gesamtauflage von über 2,5 Mio Exemplaren erreicht. Mit dem Theaterstück „Terror“ trifft von Schirach offenbar einen Nerv, weil er zentrale Fragen zum Verhältnis von Sicherheit und Freiheit thematisiert, die aktuell nach den Anschlägen von Paris diskutiert werden, wobei er darauf hinweist, es bereits vor dem Attentat auf „Charlie Hebdo“ geschrieben zu haben.

„Terror“ wurde Anfang Oktober uraufgeführt am Deutschen Theater Berlin und am Schauspielhaus in Frankfurt am Main und ist bundesweit auf 19 Bühnen zu sehen. Die Rechte an einer TV-Adaption sicherte sich Constantin Film noch vor der Uraufführung. Das Stück stellt eine moralisch schwierige Frage: Dürfen wenige Menschen geopfert werden, um viele zu retten? Die Zuschauer stimmen darüber ab, und auf einer Website kann man einsehen, wie sich das Publikum bisher entschieden hat.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Vielseitiger Erfolgsautor"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*