buchreport

Victoria Hislop mag Griechenland

Seit ihrem 2005 erschienenen, auf Kreta spielenden Debütroman „The Island“ (Deutsch bei Diana) gehört Victoria Hislop nicht nur zur ersten Riege der zeitgenössischen britischen Erzählerinnen, sondern hat auch eine besondere Beziehung zu Griechenland. Die meisten ihrer Romane spielen dort, sie hat ein Haus auf Kreta und ist zu Recherchezwecken häufig im Land unterwegs. Auch Hislops neues Buch „Cartes Postales from Greece“, das in dieser Woche auf Platz 13 in der Bestsellerliste debütiert, ist in ihrer zweiten Heimat angesiedelt. Hislops Heldin Ellie wird neugierig, als sie regelmäßig Postkarten aus Griechenland von einem unbekannten Absender erhält. Als dann auch noch ein Tagebuch eintrifft, reist sie nach Athen und beginnt, in Begleitung eines örtlichen Fotografen, die Orte auf den Postkarten zu besuchen. Auf Wunsch der Autorin hat Hislops Verlag Headline „Cartes Postales from Greece“ mit vielen Farbfotos entsprechend bebildert.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Victoria Hislop mag Griechenland"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*