US-Verlag stoppt Buch von Trump-Gefolgsmann

Die Erstürmung des Kapitols in Washington durch marodierende Demonstranten hinterlässt auch im US-Buchmarkt Spuren. Der Verlag Simon & Schuster hat ein geplantes Buch des republikanischen Senators Josh Hawley gestoppt mit Verweis auf dessen exponierte Rolle in den aktuellen Auseinandersetzungen.

Hawleys Buch „The Tyranny of Big Tech“ vertritt einen Ansatz zur stärkeren Kontrolle der Macht von Amazon, Facebook, Google und anderer Technologie-Giganten. Der Rückzieher des Verlags hat offenbar nichts mit dem Buchinhalt zu tun, sondern mit dem Verhalten des Autors: Hawley war der erste Senator, der gegen die Entscheidung des Wahlausschusses Einspruch erhob, der Joe Biden nach der Auszählung der Stimmen zum künftigen Präsidenten der Vereinigten Staaten erklärt hatte. Die Einwände lösten eine Debatte im Kongress aus, die zum Ziel der Aufständischen wurde, die das Kapitol stürmten.

In seiner Erklärung gab der Verlag an, dass er seine Mission als Verlag, einer Vielfalt von Stimmen Gehör zu verschaffen, mit seiner öffentlichen Verantwortung abwäge. Er könne Senator Hawley nicht unterstützen in Anbetracht seiner Rolle in der „gefährlichen Bedrohung für unsere Demokratie und Freiheit“.

Nach den Unruhen war in Social Media bereits darüber spekuliert worden, ob Simon & Schuster an Buch und Autor festhalten werde.

Als Reaktion auf die Absage des Verlags veröffentlichte Hawley einem Bericht von „Publishers Weekly“ zufolge eine eigene Erklärung, in der er das Canceln  seines Buches als „orwellianisch“ bezeichnete. Es gehe nicht nur um einen Vertragsstreit, sondern es handele sich um einen direkten Angriff auf den ersten Verfassungszusatz (der u.a. die freie Meinungsäußerung garantiert). Der Verlag  antwortete auf Hawleys Erklärung, dass sich seine Entscheidung, das Buch zu stornieren, „vollständig“  innerhalb seiner vertraglichen Rechte bewege.

Simon & Schuster gehört zu den 5 großen US-Publikumsverlagen und steht vor der Übernahme durch Penguin Random House (PRH), sofern die Kartellbehörden zustimmen: die Bertelsmann-Buchsparte PRH ist weltweiter Publikumsmarktführer.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "US-Verlag stoppt Buch von Trump-Gefolgsmann"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*