Yougov

Lokaler Handel gefordert

Die Verbraucher kaufen seit Beginn der Coronakrise nachweislich vermehrt online ein, die Frequenzzahlen der deutschen Shoppingcenter liegen im November laut Frequenzmesser ShopperTrak gut ein Drittel unter Vorjahr. Vermisst werden im weltweiten Netz jedoch oft lokale Händler. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Digitalverbands Bitkom. … mehr



Widersprüchliche Aussagen zur Mediennutzung der Jungen

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

13,85 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Yougov-Studie: Die Mehrheit liest lieber gedruckt als digital

An Studien herrscht bekanntlich kein Mangel, insbesondere zum Lese- und Medienverhalten gibt es zahlreiche Umfragen. Jetzt hat der Energieriese Eon das Meinungsforschungsinstitut Yougov beauftragt, den Deutschen die Gretchenfrage zu stellen: Bücher lieber gedruckt oder digital? Das Ergebnis kann einem Stromversorger eigentlich nicht gefallen. … mehr


Lesen statt streamen

Serien sind die neuen Bücher, meint man, wenn man den öffentlichen Diskurs verfolgt. Dem ist jedoch nicht so. Bücher sind … mehr


Lesefreudige Deutsche

Über die Hälfte der Deutschen hat mehr als 50 Bücher im heimischen Regal stehen. Das ist eine der diversen Erkenntnisse … mehr


Kunden-Vertrauen erschüttert

Unter dem Strich trotz der großen Entlassungswelle glimpflich ausgegangenen für Weltbild. Zumindest konnte Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz eine Zerschlagung verhindern, und … mehr


Amazon verliert deutsche Kunden

Auf der Suche nach den Ursache für das hohe März-Plus im Buchhandel haben mehrere Buchhändler erklärt, dass ihnen die Amazon-kritische … mehr