Umsatztrend Juli

Das waren die umsatzstärksten Titel im Juli

Natürlich Hape Kerkeling. Aber auch weitere Toptitel sind in diesem Sommer besonders zugstark und haben die Buchkonjunktur im Juli befeuert. Viele Romane, aber auch zwei Analysen – zur Gesellschaftspolitik und zur Klimakrise und gesünderem Leben. … mehr


Eine durchaus freundliche Buchkonjunktur

Der deutsche Buchmarkt hat sich zuletzt „normal“ entwickelt, also weiter erholt. Stationär gibt es aber immer noch viel aufzuholen. Denn die Branche schleppt am Lockdown-Rucksack aus den Wintermonaten. Positiv: Die vergangenen 3 Monate verweisen auf eine gute Buchkonjunktur. … mehr




Ein fast normaler Juli

„Unauffällig“ lautet die gute Nachricht dieser Tage: Der Buchhandel hat sich im Juli weiter normalisiert. Zwar gab es kein kräftiges Plus wie noch im Juni, aber die Umsätze bewegen sich nah an den (guten) Vorjahreswerten. … mehr


Deutscher Buchhandel liegt nach 7 Monaten im Plus

Nachdem der Juni wenig Grund zur Freude bot, hat sich das Blatt im Juli gewendet: Alle drei deutschsprachigen Märkte haben im vergangenen Monat mehr umgesetzt als vor einem Jahr. In Deutschland fällt das Plus besonders groß aus. … mehr


Deutscher Buchmarkt verliert im Juli 4%

Der deutsche Buchhandel hat im Juli in fast allen Warengruppen deutlich verloren. Sachbücher schlagen sich deutlich besser als der Schnitt. Der stationäre Buchhandel schneidet schlechter ab als der Gesamtmarkt inklusive Online-Shops. … mehr


Der gedämpfte Juli-Markt

Der Hitze-Juli hat die Geschäfte der deutschsprachigen Buchbranche nicht befeuert, sondern gedämpft: Die Buchumsätze sind im Gesamtmarkt in einer Größenordnung … mehr


Geteilter Markt: Online wächst, stationär verliert

Die gute Nachricht der aktuellen Juli-Umsatzzahlen: Die Buchumsätze haben im deutschsprachigen Raum zugelegt. Die schlechte Nachricht: Der stationäre Handel wird abgehängt. Der ist immerhin das Schaufenster der Branche, auch für die Online-Shops. … mehr