Netzwerk Autorenrechte

Wie sich Autoren eine Regelung bei der E-Leihe vorstellen

Um die „Onleihe“ mag es politisch zuletzt ruhiger geworden sein, doch befriedet ist der Konflikt um den E-Book-Verleih der Bibliotheken nicht. Neue Erkenntnisse steuert jetzt das Netzwerk Autorenrechte bei, das 800 Autorinnen und Autoren sowie Übersetzer befragt hat. … mehr




Heftiger Kampf ums E-Book

Mit Blick auf die Urheberrechtsreform, aber auch perspektivisch auf die  Bundestagswahl im Herbst 2021 ist ein Kampf ums E-Book entbrannt … mehr





Mit einer Stimme sprechen

Dass Justizminister Heiko Maas den deutschen Autoren in der Diskussion über den Regierungsentwurf zum Urheberrechtsvertrag einmal vorgeworfen hat, nicht mit … mehr


Autoren gründen »Netzwerk Autorenrechte«

Wiederholt wurde in der Vergangenheit darüber geklagt, dass deutsche Schriftsteller zwar in vielen Verbänden organisiert sind, aber nicht mit einer Stimme sprechen. Das soll sich mit dem neuen „Netzwerk Autorenrechte“ ändern, das in Berlin von neun Schriftstellerverbänden frisch aus der Taufe gehoben wurde (Foto: Bibo Löbnau). Angestoßen wurde die neue „Literaturlobby“ von Bestsellerautorin Nina George. … mehr