Nagel & Kimche

Was HarperCollins mit Nagel & Kimche plant

HarperCollins Germany ist vor allem für populäre Unterhaltungsliteratur und aktuelle Sachbücher bekannt. Mit der Übernahme von Nagel & Kimche hat das Unternehmen ein renommiertes Buchhaus übernommen zur Stärkung des literarischen Programms. Jürgen Welte erklärt die verlegerische Strategie. … mehr



Patricia Reimann verlässt Nagel & Kimche

Verlagsleiterin Patricia Reimann wird den Schweizer Verlag Nagel & Kimche zum 31. Oktober 2019 wieder verlassen. Es ist bereits der zweite personelle Wechsel auf dieser Position innerhalb kurzer Zeit. … mehr


Niko Stoifberg über »Dort«

In den aktuellen Frühjahrsprogrammen finden sich zahlreiche Romandebüts deutschsprachiger Autoren. buchreport stellt 13 dieser Nachwuchsschriftstellerinnen und -schriftsteller in Steckbriefen vor. Heute: Niko Stoifberg. … mehr



Dirk Vaihinger verlässt Nagel & Kimche

Ein knappes halbes Jahr nach dem Verkauf des Zürcher Literaturverlags Nagel & Kimche an die deutsche MG Medien Verlags GmbH verlässt der langjährige Verlagsleiter Dirk Vaihinger das Unternehmen auf eigenen Wunsch. … mehr



Preis des Schweizer Buchhandels verliehen

Zum neunten Mal ist der Preis des Schweizer Buchhandels in zwei Kategorien verliehen worden. Er soll den Initiatoren zufolge „zeigen, dass auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten mit viel Engagement, Kreativität und Beharrlichkeit erfolgreich gearbeitet werden kann“. … mehr


Hanser verkauft Nagel & Kimche an Oliver Kneidl

Hanser trennt sich von Nagel & Kimche: Der renommierte Schweizer Literaturverlag mit Sitz in Zürich wird zum 1. Januar 2018 von der MG Medien Verlags GmbH (Haar, Landkreis München) übernommen. Der neue Eigentümer Oliver Kneidl kündigt an, den Verlag in einem Kooperationsmodell mit Hanser unverändert weiter führen zu wollen. … mehr


Personalien der Woche

Saskia Schmidt (28) arbeitet seit August als Redakteurin im Programmbereich Kinderbuch des Lingen Verlags. Sie hat zuvor ein Volontariat im … mehr