KNV-Insolvenz

Umbreit und KNV kooperieren nicht mehr

Das Barsortiment Umbreit meldet, dass die Transportkooperation mit der insolventen KNV-Gruppe vorzeitig endet. Grund seien die „aktuellen Entwicklungen im Zwischenbuchhandel“. KNV bedauert die Entscheidung. Beide Partner wollen ihre logistischen Dienstleistungen künftig in Eigenregie fortführen. … mehr


KNV: »Verkaufsprozess wird durchgeführt«

Die angeschlagene KNV-Gruppe sendet zur Leipziger Buchmesse positive Signale: Der vorläufige Insolvenzverwalter Tobias Wahl und die Geschäftsleitung sind „zuversichtlich, dass es gelingen wird, die KNV-Gesellschaften mit Hilfe eines Investors zu erhalten und fortzuführen.“ Der Verkaufsprozess werde durchgeführt, so Wahl. … mehr


Beratung zur KNV-Insolvenz

Die Insolvenz von KNV sorgt weiterhin für Verunsicherung bei den Verlagen. Die Wirtschaftskanzlei Buchalik Brömmekamp und buchreport informieren deshalb auf der Leipziger Buchmesse über die nächsten Meilensteine im Verfahren sowie über die Rechte und weitere erforderliche Maßnahmen der Verlage. Für das kostenlose Gespräch mit dem Insolvenzrechtler Jasper Stahlschmidt am Messe-Donnerstag und -Freitag bitte anmelden. … mehr


KNV-Insolvenz: Das sind die nächsten Schritte

Vier Wochen nach der Zahlungsunfähigkeit des Buchlogistikers beleuchtet der vorläufige Insolvenzverwalter Tobias Wahl (Foto) den aktuellen Stand und nennt die nächsten Schritte. Das Insolvenzverfahren wird voraussichtlich am 1. Mai eröffnet. … mehr






»Statt Harmonie widerstreitende Interessen offen austragen«

Der Schock der KNV-Insolvenz hat in der Buchbranche Solidaritätsappelle ausgelöst. Die Buchhändler Hartwig Bögeholz (Foto) und Wolfram Schwarzbich kritisieren dagegen das „Märchen vom harmonischen Miteinander“ und fordern eine Zusammenarbeit, die Interessengegensätze offen austrägt. … mehr