Frauenquote

Wenig Bewegung bei der Frauenquote

Knapp zwei Drittel der Beschäftigten in Buchverlagen sind Frauen. Und wie groß ist der Anteil von Frauen in Führungspositionen in deutschen Buch- und Fachinformationsverlagen? Das lässt sich aus dem buchreport-Ranking „Die 100 größten Verlage“ ablesen. … mehr



Frauen im Job

Brauchen Buchverlage eine Frauenquote?

Die in Buchverlagen tätigen Menschen sind zu fast zwei Dritteln Frauen. Das spiegelt sich in den Führungspositionen nicht wider: Auf Geschäftsführungsstühlen sitzen überwiegend Männer. Veränderungen passieren nur langsam. Braucht es Impulse? Eine Umfrage zum Internationalen Frauentag. … mehr


Haben zwei Stunden lang mit den buchreport-Redakteuren diskutiert: Jana Stahl, Nadja Kneissler, Ellen Braun, Martina Bruder, Siv Bublitz

Mehr Führungsfrauen und ein Lob der Vielfalt

Mehr als 60% der Menschen in deutschen Buchverlagen sind Frauen. Sie haben interessante Jobs im Lektorat, in Herstellung, Marketing und Vertrieb. Und in Führungspositionen? Eine Diskussion mit Verlagschefinnen und Expertinnen über Führungskräfte, Diversität und Unternehmenskultur. … mehr


An der Gendergerechtigkeit arbeiten

Die Buchbranche ist weiblich, zumindest weiblicher als andere. Und in den Eckbüros? Wie viele Chefinnen-Sessel? Eine Langzeituntersuchung von buchreport zeigt eine Entwicklung, aber eine langsame. … mehr


Pro Frauenkarrieren: Mehr Flexibilität!

In Buchverlagen machen in größerer Zahl Frauen Karriere. Zum Thema, das auch im aktuellen buchreport.magazin eine Rolle spielt, hatte buchreport.de eine kleine Umfrage gestartet, an der sich überwiegend Frauen beteiligt haben. Hier kommen die Ergebnisse. … mehr



Chefsessel in Verlagen zunehmend weiblich besetzt

Chefsessel in Verlagen zunehmend weiblich besetzt

Rein statistisch gesehen tut sich in den Führungsriegen der Buchverlagsbranche etwas. Die Frauenquote wächst seit Jahren langsam, aber stetig. Doch obwohl die Zahlen Besserung versprechen: Bis zum tief greifenden Kulturwandel ist es noch ein langer Weg. … mehr



Es fehlt an passenden Vorbildern

Frauen sind in den Chefetagen der Buchverlage weiterhin unterrepräsentiert. Das zeigt eine Auswertung des buchreport-Rankings „Die 100 größten Verlage“. Die … mehr