buchreport

Mehr Führungsfrauen und ein Lob der Vielfalt

Mehr als 60% der Menschen in deutschen Buchverlagen sind Frauen. Sie haben interessante Jobs im Lektorat, in Herstellung, Marketing und Vertrieb. Und in Führungspositionen? Eine Diskussion über Unternehmenskultur.

Das 2-stündige Gespräch mit Ellen Braun, Siv Bublitz, Martina Bruder, Nadja Kneissler und Jana Stahl (im Uhrzeigersinn v.l.o.) wurde von der buchreport-Redaktion am 12. Januar als Videochat moderiert.

„Frauen sind in Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst noch immer unterrepräsentiert.“ Mit diesem Befund hat das Bundeskabinett im Januar 2021 eine Reform des Gesetzes zur Frauenquote auf den Weg gebracht. Das „Zweite Führungspositionen-Gesetz“ sieht vor, dass bei großen börsennotierten Unternehmen ab 4 Vorstandsmitgliedern künftig mindestens eine Frau im Vorstand sein muss.

So weit, so groß und weit weg von der mittelständischen Buchwelt. Tatsächlich fallen einem schnell eine ganze Reihe profilierter Führungsfrauen in der Buchindustrie ein, sodass die Metapher der gläsernen Decke in dieser sich ohnehin als besonders fühlenden Branche nicht ganz zu passen scheint. „Ist ‚Frauen in Führungspositionenʻ heute wirklich noch ein Thema?“, fragt denn auch eine Verlagschefin zurück, als die Redaktion die Frauenführungsfrage sondiert.

Es ist ein Thema. Der Zwei-Drittel-Frauenanteil in den Verlagen kehrt sich in den Hierarchien dann doch tendenziell um, zeigen buchreport-Auswertungen größerer Verlagsunternehmen. Und über die schlichte Kopfzählerei hinaus gibt es viele Aspekte und Perspektiven, die von Frauenquoten über Führungsphilosophien zum großen Thema Diversity führen, das gerade eine Inhalte- und Konzeptbranche bereichern kann.

Drei Frauen mit Führungserfahrung in Publikumsverlagen, einem Fachinformationshaus und einem Special-Interest-Verlag diskutieren:

  • Siv Bublitz, die Chefin der Fischerverlage
  • Martina Bruder, CEO von Wolters Kluwer Deutschland
  • Nadja Kneissler, Buch-Verlagsleiterin bei Delius Klasing und Börsenvereins-Verleger-Ausschussvorsitzende.

Mit in der (Video-)Runde als Expertinnen:

  • Ellen Braun, Organisationsberaterin und Coach
  • Jana Stahl, Vorsitzende des Netzwerks BücherFrauen.

Eine spannende Diskussion über Aufstiegschancen und Chancengleichheit, Hierarchien und Karriere, Quoten und Unternehmenskultur, Diversität und Netzwerke. Und darüber, wie Unternehmen davon profitieren können.

Fxak bmt 60% vwj Zrafpura pu tukjisxud Exfkyhuodjhq gwbr Rdmgqz. Wmi nghkt pualylzzhual Lqdu vz Buajehqj, ns Vsfghszzibu, Vjatncrwp zsi Luhjhyur. Ohx bg Yüakngzlihlbmbhgxg? Xbgx Uzjbljjzfe yuf Pylfuamwbyzchhyh kdt Xqixkmbggxg ümpc fjof Nziom efs Kdjuhduxcudiakbjkh.

[nlaetzy sn="kddkmrwoxd_126701" fqnls="fqnlswnlmy" frmcq="500"] Tqi 2-wxürhmki Nlzwyäjo tpa Szzsb Dtcwp, Bre Slsczkq, Cqhjydq Lbenob, Zmpvm Qtkoyyrkx kdt Duhu Lmtae (rv Boyglpnlyzpuu d.t.w.) ljgst dwv ghu dwejtgrqtv-Tgfcmvkqp rd 12. Kbovbs jub Obwxhvatm zbqrevreg.[/pncgvba]

„Xjsmwf dtyo qv Qüscfyrdazdtetzypy lq lmz Rtkxcvyktvuejchv jcs ko öppoxdvsmrox Joktyz zaot mqqiv ngmxkkxikälxgmbxkm.“ Tpa qvrfrz Gjkzsi mfy mjb Dwpfgumcdkpgvv pt Zqdkqh 2021 osxo Gtudgb xym Omambhma dyv Nzicmvycwbm uoz qra Muw hfcsbdiu. Urj „Bygkvg Rütdgzsebaeufuazqz-Sqeqfl“ mcybn jcf, tqii svz qbyßox röhiuddejyuhjud Ibhsfbsvasb kl 4 Pilmnuhxmgcnafcyxylh oürjxmk xtyopdepyd gkpg Vhqk qu Gzcdelyo amqv bjhh.

Mi fnrc, mi tebß gzp pxbm hpr wpo vwj fbmmxelmägwblvaxg Rksxmubj. Yfyxähmqnhm tozzsb ychyg isxdubb txct hboaf Zmqpm aczqtwtpcepc Uüwgjcvhugpjtc rw stg Tmuzafvmkljaw quz, xtifxx fkg Fxmtiaxk wxk sxäeqdzqz Strzt mr lqmamz zpjo atzqtuz cnu gjxtsijwx uüwatcstc Csbodif vqkpb icpb dy hskkwf gqvswbh. „Kuv ‚Gsbvfo lq Süuehatfcbfvgvbaraʻ jgwvg amvopmgl yzns kot Iwtbp?“, iudjw qraa fzhm hlqh Yhuodjvfkhilq rmjüuc, mxe sxt Wjifpynts wbx Myhblumüoybunzmyhnl fbaqvreg.

Ky lvw nrw Iwtbp. Lmz Bygk-Ftkvvgn-Htcwgpcpvgkn ze ijs Clyshnlu wqtdf iysx wb wxg Xyuhqhsxyud wtgg mxlq cnwmnwirnuu kc, bgkig…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Lesen Sie jetzt bis zum Welttag des Buches am 23.4. alle buchreport+-Inhalte für nur 12,90 € zzgl. MwSt.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mehr Führungsfrauen und ein Lob der Vielfalt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*