Divibib


Onleihe hat im Coronajahr stark zugelegt

Es wird heftig um die E-Book-Ausleihe gestritten: Die Bibliotheken freuen sich über wachsende Nutzung der „Onleihe“ und wollen ihr Angebot um mehr Bestseller ausbauen, Verlage und Autoren fürchten um ihre Verkaufseinnahmen. … mehr


Steiler Onleihe-Zuwachs

Der Lockdown hat nicht nur die Nachfrage auf dem E-Book-Kaufmarkt belebt, auch der Bibliotheksverleih hat in dieser Zeit kräftig angezogen. Jörg Meyer, geschäftsführender Gesellschafter des Bibliotheksdienstleisters EKZ/Divibib, registriert einen sprunghaften Anstieg der Onleihe-Zahlen. … mehr


Gegen die »kostenlose Flatrate«

E-Book-Leser beziehen ihren Lesestoff immer häufiger über die „Onleihe“ der öffentlichen Bibliotheken. Verlage beklagen, dass ihr E-Book-Verkauf darunter leidet. Das ist nicht der einzige Konfliktstoff. … mehr



Rakuten Overdrive startet Partnerschaft mit Libreka

Seit 2016 bietet der US-amerikanische Bibliotheksdienstleister Rakuten Overdrive sein Portfolio an E-Books und digitalen Hörbüchern auch Bibliotheken in Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Die jetzt angekündigte Kooperation mit dem digitalen Distributionsdienstleister Libreka soll mehr Präsenz auf dem deutschen Markt bringen. … mehr


Die unruhestiftende E-Leihe

Für viele Verlage ist die E-Book-Ausleihe der Bibliotheken ein wirtschaftlich heikles Thema. Nachdem sich 2016 die großen Publikumsverlagsgruppen mit der Divibib über Konditionen für die sogenannte Onleihe geeinigt haben, rumort es jetzt: Lässt sich mit der E-Leihe die Wertschöpfungskette sinnvoll verlängern oder wird dadurch der Verkaufsmarkt kannibalisiert? … mehr