Stabil auf niedrigem Niveau

Wie schon im Januar gab es auch im zweiten Monat einen kleinen Umsatzrückgang.  Das einzelhändlerische Umfeld hat dem Buchhandel im Februar keine Impulse beschert: Die Kundenfrequenz in Läden und Einkaufszentren war vielmehr weiter rückläufig (Quelle: Experian FootFall) und der Textilhandel als wichtigster einzelhändlerischer Nachbar klagt über fortgesetzte Umsatzrückgänge und eine getrübte Ein­kaufs­stimmung.  
Der Buch­handel schlägt sich unter diesen Umständen recht ordentlich, hat zuletzt einige gute Tage erlebt, bleibt aber im Februar ebenfalls leicht hinter dem Vorjahr zurück, zeigt die buchreport-Umsatztrendanalyse:
  • Umsatz: Die Umsätze lagen im Februar 2013 im Durchschnitt um 0,9% unter dem Vorjahresmonat.
  • Verkaufstage: Wie im Vorjahr standen 23 Handelstage zur Verfügung; auch die folkloristischen Beeinträchtigungen (Karneval/Fasching) waren vergleichbar.
Die Kernsegmente Romane, Kinderbuch und Ratgeber notieren stabil.
Mehr zum Thema im buchreport.express 10/2013 (hier zu bestellen).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Stabil auf niedrigem Niveau"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Umsätze mit physischen Hörbüchern weiter rückläufig  …mehr
  • Verlagsgruppe Oetinger regelt Remissionen neu  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten