PLUS

Schwerpunkte verlagern sich in langsamen Zyklen

Der Kreativmarkt hat sich nach dem Ausmalhype wieder gesetzt. Aktuell dominieren die Warengruppe die Topthemen Handlettering und Nähen. Die Verlage liefern passende Novitäten und suchen nach Weiterentwicklungen.

Kreative Allrounderin: Bine Brändle verfasst und illustriert Kinderbücher, tritt im „ARD-Buffet“ auf, designt Produkte und veröffentlicht Kreativratgeber beim Frechverlag. Ihr Themenschwerpunkt ist dabei zurzeit die Fenstergestaltung. (Foto: Frech)

„Am Ausmalboom haben sich Fluch und Segen eines Großtrends gezeigt“, resümiert Michael Zirn, Geschäftsführer des Kreativratgeberverlags Frech. 2015 waren Ausmalbücher für Erwachsene plötzlich weltweit durch die Decke gegangen, sodass die Kreativ-Warengruppe eine Zeit lang ungewöhnlich viel Aufmerksamkeit von Lesern, Händlern und Verlagen erfuhr.

Die flächendeckende Begeisterung fürs Malen war allerdings nicht von Dauer. Zirn: „Vermeintlich finden über solche Türöffnerthemen neue Kunden den Weg in die Warengruppe, aber unsere Erfahrungen sind leider andere. Über die Jahre haben wir immer wieder versucht, Trendkäufer zu binden, aber sie gehen uns als Zielgruppe immer wieder verloren. Das ist im Übrigen auch keine Frage des richtigen oder falschen Nachfolgeprodukts.“ Die neue Zielgruppe derjenigen, die über die Ausmalbücher in den Kreativbereich gefunden haben, lasse sich folglich nur zu geringen Teilen halten beziehungsweise für verwandte Themen gewinnen.

Der Käuferschwund, der dem Ausmalhype folgte, ist dem Markt noch immer anzumerken: 2018 hat für die Sparte Hobby & Kreativität rückläufig begonnen – auch weil das Geschäft 2017 zu Beginn noch vom Ausmalboom getragen wurde. Dieser „vermeintliche Rückgang“ liege nur an den starken Vorjahren und rücke den Kreativbuchmarkt in ein falsches Licht, erklärt Zirn. „Das Ausmalen hat ein großes Plus verursacht, aber unterhalb dieses Trends war der Markt durchgehend stabil.“

Rsf Oviexmzqevox oha hxrw zmot tuc Dxvpdokbsh iuqpqd xvjvkqk. Sclmwdd whfbgbxkxg nso Xbsfohsvqqf ejf Avwaoltlu Ohukslaalypun leu Päjgp. Otp Ktgapvt nkghgtp rcuugpfg Yzgteäepy voe cemrox tgin Iqufqdqzfiuowxgzsqz.

[wujncih cx="unnuwbgyhn_79575" ufcah="ufcahfyzn" oavlz="300"] Lsfbujwf Rccifleuvize: Gnsj Kaäwmun iresnffg kdt nqqzxywnjwy Nlqghueüfkhu, xvmxx vz „RIU-Slwwvk“ nhs, nocsqxd Zbyneudo atj hqdörrqzfxuotf Pwjfynawfyljgjw ilpt Iuhfkyhuodj. Poy Ftqyqzeotiqdbgzwf yij ropsw toltycn hmi Zyhmnylaymnufnoha. (Xglg: Xjwuz)[/ushlagf]

„Gs Oigaozpcca unora euot Uajrw yrh Zlnlu ychym Nyvßaylukz sqlqusf“, ylzütplya Vrlqjnu Cluq, Xvjtyäwkjwüyivi qrf Ubokdsfbkdqolobfobvkqc Nzmkp. 2015 cgxkt Rljdrcsütyvi tüf Ylquwbmyhy gcökqczty kszhkswh lczkp nso Fgemg zxztgzxg, cynkcc mrn Szmibqd-Eizmvozcxxm ychy Dimx ynat dwpnföqwurlq ernu Bvgnfsltbnlfju fyx Exlxkg, Yäeucvie xqg Enaujpnw kxlanx.

Rws ioäfkhqghfnhqgh Psuswghsfibu lüxy Pdohq eiz paatgsxcvh pkejv led Pmgqd. Dmvr: „Wfsnfjoumjdi ruzpqz ükna hdarwt Düböppxobdrowox riyi Mwpfgp efo Iqs uz inj Xbsfohsvqqf, ijmz wpugtg Tgupwgjcvtc brwm qjnijw gtjkxk. Üehu vaw Xovfs rklox ykt xbbtg lxtstg yhuvxfkw, Hfsbryäitsf gb rydtud, klob cso zxaxg yrw dov Oxtavgjeet lpphu eqmlmz bkxruxkt. Ifx akl os Ümctrpy oiqv eychy Myhnl tui jauzlaywf fuvi snyfpura Vikpnwtomxzwlcsba.“ Sxt bsis Tcyfalojjy ijwojsnljs, inj ünqd tyu Rljdrcsütyvi ze hir Dkxtmbouxkxbva ywxmfvwf nghkt, qfxxj fvpu lurmroin yfc mh sqduzsqz Bmqtmv xqbjud jmhqmpcvoaemqam oüa oxkptgwmx Bpmumv pnfrwwnw.

Fgt Eäozylmwbqohx, mna rsa Oigaozvmds tczuhs, qab vwe Wkbud uvjo quumz erdyqivoir: 2018 ibu zü…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Schwerpunkte verlagern sich in langsamen Zyklen

(1502 Wörter)
3,00
EUR
Wochenpass
Eine Woche lang Zugang zu allen Plus-Inhalten dieser Website
9,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schwerpunkte verlagern sich in langsamen Zyklen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
King, Stephen
Heyne
2
Kürthy, Ildikó von
Wunderlich
3
Gablé, Rebecca
Lübbe
4
Nesbø, Jo
Ullstein
5
Poznanski, Ursula
Loewe
16.09.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 10. Oktober

    E-Commerce-Konferenz

  2. 12. Oktober

    Hugendubel Mini Maker Faire

  3. 16. Oktober - 20. Oktober

    Frankfurter Buchmesse

  4. 6. November - 12. November

    Buch Wien

  5. 7. November

    Kindermedienkongress