Sasha Marianna Salzmann zu Gast beim »Literarischen Quartett«

In der Sendung am 10. August komplettiert die Autorin Sasha Marianna Salzmann das „Literarische Quartett” um die Stammbesetzung Volker Weidermann, Christine Westermann und Thea Dorn. Salzmann ist Theaterautorin, Essayistin und Dramaturgin. Ihre Stücke werden international aufgeführt und sind mehrfach ausgezeichnet. Ihr Debütroman „Außer sich” (Suhrkamp) stand 2017 auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises.

Im Fokus der Sendung werden folgende Titel stehen: 

  • „Kriegslicht” von Michael Ondaatje (erscheint am 11. August bei Hanser): Die englische Originalausgabe „Warlight” steht aktuell in Ondaatjes kanadischer Heimat auf der Belletristik-Bestsellerliste und auch auf der Longlist des Man Booker Prize 2018. Der Roman handelt von Nathaniel, der sich dazu entschließt, der Vergangenheit seiner Mutter auf den Grund zu gehen, die im Kalten Krieg als Spionin tätig war. Für seinen Erfolgsroman „Der englische Patient” hat Ondaatje vor wenigen Wochen den Golden Man Booker Prize erhalten.
  • „Sechs Koffer” von Maxim Biller (8. August bei Kiepenheuer & Witsch): Biller, bis 2017 selbst Teil des Literarischen Quartetts, blickt mit diesem Werk in die Vergangenheit seiner russisch-jüdischen Familie. Er erzählt die Geschichte ihrer Flucht von Ost nach West und dem Verrat am Großvater, der 1960 in der Sowjetunion hingerichtet wurde.
  • „Der Ausbruch” von Albertine Sarrazin (ink press): Claudia Steinitz hat das letzte Werk der französischen Autorin Sarrazin neu übersetzt. In diesem, wie auch in ihren anderen Werken, erzählt die bereits mit 29 Jahren verstorbene Schriftstellerin von ihrer Vergangenheit als Prostituierte und Diebin in Paris. Während ihrer Gefängnisaufenthalte hatte Sarrazin begonnen, ihre Erlebnisse aufzuschreiben.  
  • „Der Widersacher” von Emmanuel Carrère (8. August bei Matthes & Seitz): Das neu übersetzte und aufgelegte Werk von Emmanuel Carrère („Das Reich Gottes”, 2016) ist dessen erster Tatsachenroman, der 2001 erstmals beim S. Fischer Verlag unter dem Titel „Amok” erschienen ist. Darin erzählt Carrère die Geschichte des Arztes Jean-Claude Romand, der plötzlich seine Familie ermordet. Die anschließenden Ermittlungen ergeben, dass sein ganzes Leben ein einziges Lügengebäude ist, denn tatsächlich war er niemals Arzt, und er hatte auch nie eine Stelle bei der Weltgesundheitsorganisation inne.

Das ZDF stellt das Sendungsplakat hier als pdf zum Download bereit.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Sasha Marianna Salzmann zu Gast beim »Literarischen Quartett«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*