Sarkozy ganz oben

Als Präsident von Frankreich ist Nicolas Sarkozy schon seit 2012 nicht mehr im Amt. Doch wann immer der 65-Jährige ein neues Buch veröffentlicht, kann sich sein Verlag hoher Verkaufszahlen sicher sein, denn der ehemalige Staatschef hat in seiner Heimat weiterhin viele Freunde und politische Anhänger. Das gilt auch für sein neues Politbuch „Le temps des tempêtes“, das auf Anhieb die Spitze der Sachbuch-Bestsellerliste erobert hat.

Der Schwerpunkttitel des auf Sachbücher spezialisierten Pariser Verlags Editions de l’Observatoire ist Band 1 von Sarkozys Memoiren. In „Le temps des tempêtes“ lässt der konservative Politiker die ersten beiden Jahre seiner turbulenten Amtszeit Revue passieren. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt darin vor, die Sarkozy nach eigenen Angaben sehr schätzt. Anders als bei seinem Bestseller „Passions“ im vergangenen Jahr hat Sarkozy diesmal nur wenige öffentliche PR-Auftritte absolviert. Bei den drei Signierterminen in der vorigen Woche gab es lange Warteschlangen.

Ein Termin für die Veröffentlichung des nächsten Memoiren-Bandes steht noch nicht fest. Viel Zeit zum Schreiben hat Sarkozy derzeit nicht. Im Oktober wird er sich zunächst vor Gericht verantworten müssen: Laut Anklage soll er versucht haben, einen Staatsanwalt zu bestechen, um geheime Informationen über ein gegen ihn laufendes Ermittlungsverfahren zu erlangen. Es ist das erste Mal, dass ein früherer Staatschef der Republik wegen angeblicher Korruption vor Gericht steht.

Internationale Bestseller im Blick

  • buchreport veröffentlicht in Kooperation mit internationalen Branchendiensten regelmäßig internationale Bestsellerlisten. Hier geht es zur Länder-Übersicht.
  • Hier geht es zu den wöchentlich aktualisierten Bestsellerlisten (Belletristik und Sachbuch) für Frankreich (br+). 

 

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.