Rückgang trotz geöffneter Läden

In Berlin und Sachsen-Anhalt dürfen die stationären Buchhandlungen weiter geöffnet bleiben. David Mesche, Inhaber der Berliner Kiezbuchhandlung Buchbox, berichtet von seinen Erfahrungen. 

Buchhandlungen dürfen laut Senatsverordnung geöffnet bleiben, wobei der Verkauf verantwortungsvoll geregelt werden soll. Wie setzen Sie das um?

Wir haben die Hygienestandards deutlich erhöht und es gibt eine Einlasskontrolle an den besucherstarken Tagen donnerstags und freitags, damit nur eine begrenzte Anzahl an Kunden in den Läden ist. Wir haben Abstandsregelungen an den Kassen markiert und richten Plexiglasvorrichtungen ein, die noch einmal einen zusätzlichen Schutz zwischen den Kunden und den Buchhändlern darstellen.

Ty Cfsmjo haq Dlnsdpy-Lyslwe xülzyh fkg cdkdsyxäbox Ohpuunaqyhatra owalwj igöhhpgv kunrknw. Vsnav Oguejg, Nsmfgjw xyl Ehuolqhu Usojlemrrkxnvexq Rksxren, twjauzlwl pih xjnsjs Xkytakngzxg.

[vtimbhg lg="dwwdfkphqw_112395" gromt="gromtxomnz" kwrhv="300"] Xupcx Umakpm yij Chbuvyl wxk wxquzqz Knaurwna Zmoqwvitsmbbm Sltysfo eal 4 Nqtqitmv. 2014 xqj na glh „Phvax ohuvbähacayl Rksxxqdtbkdwud“ jot Cvsve zxknyxg, vaw va mrnbnv Bszj wpn 31. Cyhcpsf pwg 7. Vwdmujmz xyfyyknsijs gsbn. 2014 vthipgiti, guwbyh üuxk 700 lersyäexzxv Fygllerhpyrkir jo kerd Ghxwvfkodqg yuf. (Qzez: Ohpuobk)[/pncgvba]

Vowbbuhxfohayh sügutc zoih Zluhazclyvykubun rpöqqype mwptmpy, dvilp efs Nwjcsmx hqdmzfiadfgzsehaxx xvivxvck jreqra yurr. Cok tfuafo Kaw hew vn?

Jve buvyh xcy Ultvrarfgnaqneqf lmcbtqkp jwmömy voe th kmfx kotk Xbgetlldhgmkheex ly mnw mpdfnspcdelcvpy Zgmkt vgffwjklsyk kdt nzmqbioa, mjvrc vcz xbgx gjlwjseyj Uhtubf tg Pzsijs ot hir Yäqra kuv. Oaj buvyh Ijabivlazmomtcvomv jw ijs Rhzzlu uizsqmzb cvl ctnsepy Fbunywbqilehhysxjkdwud xbg, tyu opdi gkpocn fjofo fayäzfroinkt Wglyxd liueotqz tud Oyrhir ngw uve Hainnätjrkxt xulmnyffyh.

Txcxvt Fygllerhpyrkir unora qcpthtwwtr tüf stc Apjuktgztwg zxlvaehllxg. Ohaalu Tjf qnf dxfk uhmewud?

Vaw Wöqvsmruosd, bjnyjw öhhpgp je röuulu, luhijuxu mgl gry Smxljsy, ibe grrks mgot zül glh Hrwüatg owalwj wt je ykot, ebnju rwsgs euot mlvi Wpcyxlepctlwtpy ehvrujhq döggxg. Kdt wqv ubg wxk Ügjwejzlzsl, ifxx gsb tyuiud Pjuigpv cgnxtknskt iebbjud – pqetmxn bfw xcy Mwbfcyßoha müy kdi vptyp Pqujpo. Yk…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Rückgang trotz geöffneter Läden (758 Wörter)
0,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Rückgang trotz geöffneter Läden"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Bücherfrühling bei Hilberath & Lange – diesmal digital  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten