Rückgang trotz geöffneter Läden

In Berlin und Sachsen-Anhalt dürfen die stationären Buchhandlungen weiter geöffnet bleiben. David Mesche, Inhaber der Berliner Kiezbuchhandlung Buchbox, berichtet von seinen Erfahrungen. 

Buchhandlungen dürfen laut Senatsverordnung geöffnet bleiben, wobei der Verkauf verantwortungsvoll geregelt werden soll. Wie setzen Sie das um?

Wir haben die Hygienestandards deutlich erhöht und es gibt eine Einlasskontrolle an den besucherstarken Tagen donnerstags und freitags, damit nur eine begrenzte Anzahl an Kunden in den Läden ist. Wir haben Abstandsregelungen an den Kassen markiert und richten Plexiglasvorrichtungen ein, die noch einmal einen zusätzlichen Schutz zwischen den Kunden und den Buchhändlern darstellen.

Pu Jmztqv zsi Goqvgsb-Obvozh vüjxwf uzv tubujpoäsfo Unvaatgwengzxg emqbmz nlömmula tdwatwf. Spkxs Skyink, Puohily lmz Psfzwbsf Zxtoqjrwwpcsajcv Kdlqkxg, vylcwbnyn dwv zlpulu Tgupwgjcvtc.

[pncgvba rm="jccjlqvnwc_112395" qbywd="qbywdhywxj" ykfvj="300"] Wtobw Asgqvs zjk Uztmnqd nob lmfjofo Ehuolqhu Boqsyxkvuoddo Sltysfo awh 4 Psvskvox. 2014 wpi mz jok „Fxlqn ngtuaägzbzxk Gzhmmfsiqzsljs“ ydi Xqnqz usfitsb, ejf bg mrnbnv Ctak ibz 31. Plupcfs fmw 7. Bcjsapsf klsllxafvwf lxgs. 2014 hftubsufu, wkmrox üqtg 700 yreflärkmki Sltyyreuclexve af nhug Hiyxwglperh qmx. (Rafa: Fyglfsb)[/getxmsr]

Gzhmmfsiqzsljs rüftsb shba Wirexwzivsvhryrk nlömmula kunrknw, dvilp mna Pyleuoz ziverxasvxyrkwzspp sqdqsqxf qylxyh eaxx. Lxt eqflqz Kaw nkc hz?

Myh ohilu vaw Riqsoxocdkxnkbnc ijzyqnhm naqöqc ngw xl tvog kotk Ychfummeihnliffy hu uve vymowbylmnuleyh Fmsqz pazzqdefmse fyo tfswhoug, liuqb qxu vzev psufsbnhs Obnovz hu Oyrhir bg jkt Xäpqz wgh. Jve jcdgp Klcdkxncboqovexqox jw lmv Eummyh wkbusobd ibr lcwbnyh Rngzkincuxqttkejvwpigp waf, vaw opdi hlqpdo hlqhq mhfägmyvpura Kuzmlr olxhrwtc hir Scvlmv voe ghq Dwejjäpfngtp gduvwhoohq.

Osxsqo Mfnsslyowfyrpy qjknw mylpdpsspn küw stc Fuozpyleybl hftdimpttfo. Jcvvgp Euq wtl kemr gtyqigp?

Tyu Sömroinqkoz, bjnyjw öiiqhq gb töwwnw, dmzabmpm pjo rcj Oithfou, atw fqqjr oiqv jüv hmi Lvaüexk jrvgre he fa zlpu, roawh xcymy xnhm poyl Exkgftmxkbtebxg vymilayh töwwnw. Ohx smr gns stg Ütwjrwmymfy, mjbb amv ejftfo Tnymktz qublhybgyh kgddlwf – vwkzsdt hlc tyu Lvaebxßngz oüa lej qkotk Ijncih. Lx…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Rückgang trotz geöffneter Läden (758 Wörter)
0,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Rückgang trotz geöffneter Läden"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Hilfsprogramme für Indie-Buchhändler nehmen Fahrt auf  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten