Tina Turner findet das Glück

Wenn Tina Turner die Bühne betrat, wurde es meist laut und rockig. Eine ganz andere, ruhige, besinnliche Seite schlägt die Sängerin jetzt in ihrem aktuellen autobiografischen Buch auf. In „Happiness“ (Knaur Balance) erzählt die praktizierende Buddhistin ihren „spirituellen Weg“ durch schwierige Lebenssituationen nach und gibt Einblicke in ihre Meditationspraxis. In der Schweiz schaffen es die Bekenntnisse auf Anhieb auf den 2. Platz der Sachbuch-Bestseller.

Der große Erfolg in der Schweiz ist durch eine enge Verbundenheit erklärbar: Bereits seit 1994 lebt die heute 81-jährige Tina Turner, die gebürtig Anna Mae Bullock heißt, mit ihrem Ehemann, dem Kölner Musikproduzenten Erwin Bach, in der Schweiz und hat 2013 die Schweizer Staatsbürgerschaft angenommen.

Ihre Lebensgeschichte hat die Sängerin bereits mehrfach auf unterschiedliche Weise erzählt: Bereits in ihrer 1986 auf Deutsch erschienenen Biografie „Ich, Tina“ (Goldmann) kündigte sie an, nach ihrem Karriereende ihr spirituelles Wissen weitergeben zu wollen und veröffentlichte ab 2009 unter anderem spirituelle Gesänge. 2018 erschien bei Penguin mit „My Love Story“ eine weitere Autobiografie, in der es um überstandene Erkrankungen der Sängerin geht.

Hier finden Sie die monatlich erhobenen Schweiz-Bestsellerlisten (Belletristik, Sachbuch)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Tina Turner findet das Glück"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*