Rita Falks »Leberkäsjunkie« kommt in die Kinos

Mit ihrem zweiten Roman „Dampfnudelblues“ aus dem Jahr 2011 feierte Rita Falk zwei Jahre später ihr Kinodebüt. Auch die folgenden Eberhofer-Krimis „Winterkartoffelknödel“, „Schweinskopf al dente“, „Grießnockerlaffäre“ und „Sauerkrautkoma“ fanden den Weg auf die Leinwand, einzig „Zwetschgendatschikomplott“ wurde übersprungen. Mit „Leberkäsjunkie“, das 2016 auf Platz 1 der Bestsellerliste Paperback Belletristik einstieg, wird jetzt der 7. Fall der Krimi-Reihe zum Filmstoff.

Zum Inhalt: Für den Provinzpolizisten Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) ist Schluss mit Leberkäs‘ und Fleischpflanzerl, seine Cholesterinwerte sind viel zu hoch. Deshalb tischt seine Oma (Enzi Fuchs) nur noch Gesundes auf, unhaltbare Zustände für Eberhofer. Hinzu kommt noch ein Mordfall rund um eine Brandleiche, Schlafmangel, stinkende Windeln und Stress mit seiner Halb-Ex-Freundin Susi (Lisa Maria Potthoff). Wie gut, dass es noch Rudi Birkenberger (Simon Schwarz) gibt, der seinem besten Freund bei seinen privaten Problemen und bei den Ermittlungen zur Seite steht.

Die inzwischen 10 Titel der Reihe sind bei dtv erschienen, u.a. als „Buch zum Film“. Im August legt der Verlag die Bände optisch überarbeitet und als Hardcover in einer Neuauflage vor.

 

Ein weiterer Kinostart mit Buchbezug am 1. August:

»Benjamin Blümchen«

Die Sommerferien will Otto (Manuel Santos Gelke) mit seinem Freund, dem sprechenden Elefanten Benjamin Blümchen (Stimme: Jürgen Kluckert), im Neustädter Zoo zu verbringen. Doch der Zoo benötigt dringend Geld, sodass der korrupte Bürgermeister (Uwe Ochsenknecht) Zora Zack (Heike Makatsch) engagiert, um den Zoo zu modernisieren. Doch die gerissene Fachfrau hat andere Pläne.

arsEdition hat aktuell die Titel „Benjamin Blümchen. Das Buch zum Film“, „Das Bilderbuch zum Film“, „Rätselspaß“, „Stickerbuch“ und „Meine Freunde“ herausgebracht. Ursprünglich seit den 1970er-Jahren durch Hörspielproduktionen bekanntgeworden, vermarkten Buchverlage den sprechenden Elefanten in unterschiedlichen Aufmachungen von Benjamin Blümchen. Elefantastische Vorlesegeschichten“ (Nelson) bis zu „Benjamin Blümchen Wimmelbuch“ (Wimmelbuchverlag).

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Rita Falks »Leberkäsjunkie« kommt in die Kinos"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*