Platz an der Sonne

Trittfest durch den Transformationsprozess: Zu den Ratgebersegmenten, die im stationären Buchhandel für Stabilität und Perspektiven sorgen, gehören die Reiseinformationen. Das untermauern aktuelle Zahlen aus dem Sortiment, basierend auf den Abfragen für den buchreport-Umsatztrend:
  • Der gesamte Reisebereich liegt derzeit kumuliert mit 5,1% im Plus. 
  • Der gedruckte Reiseführer belegt in der differenzierten Betrachtung mit einem Plus von 8,4% im stationären Handel den Platz an der Sonne.
  • Karten, Stadtpläne und Atlanten, in den vergangenen Jahren durch die starke Verbreitung von konkurrierenden elektronischen Navigationshilfen besonders herausgefordert, folgen kurz vor Beginn der Haupturlaubssaison mit einem Plus von 4,8%.
  • Eingebrochen ist der Teilbereich der Hotel- und Restaurantführer: Offenbar stark angeknabbert von den zahllosen Bewertungsportalen im Internet dümpelt er bei Minus 15%.
  • Leichte Schwächen zeigen mit einem Minus von 1,8% die Reiseführer für Sport- und Aktivreisen.
Trotz eingespielter Partnerschaft mit dem Sortiment sehen die großen Reiseverlage im stationären Handel noch viel ausbaufähiges Potenzial. Gedruckte Reiseinformationen sollen in Zukunft an den Stellen Lücken in den Regalen schließen, die durch das Abwandern von Inhalten in das E-Book absehbar entstehen werden. 
Mehr zum Thema im buchreport.express 21/2013 (hier zu bestellen).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Platz an der Sonne"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Eckhard Südmersen: »Wir müssen kaufmännisch handeln«  …mehr
  • IG unabhängige Verlage kritisiert Auslistungen bei Libri  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten