Opfer der Flut

Die Minikette Buchhandel in Sachsen von Regina Lewejohann-Hagen steht vor dem Aus: Seit 10. Juli läuft das Insolvenzeröffnungsverfahren, das laut Kanzlei des Insolvenzverwalters Jürgen Wallner im Wesentlichen aufgrund der Hochwasserschäden in zwei der insgesamt sechs Kleinstadt-Sortimenten eingeleitet werden musste.

Die beiden Läden in Grimma und Döbeln wurden bereits zum 8. Juli geschlossen, nach buchreport-Informationen wird auch das Geschäft in Wurzen Anfang August zugemacht. 

Die von Neuss aus geführten Sortimente in der Größenordnung von 120 bis 250 qm bildeten eine Einkaufsgemeinschaft mit den Gutenberg Buchhandlungen ihres Ehemannes, der im Oktober vergangenen Jahres seine fünf Filialen an Günter Wielpütz verkauft hatte und heute noch ein Geschäft in Neuss führt.
Mehr zum Thema im kommenden buchreport.express 30/2013 (erscheint am Donnerstag, 24. Juli 2013). 

Kommentare

2 Kommentare zu "Opfer der Flut"

  1. Bernd Wiesenmayer | 5. August 2013 um 10:43 | Antworten

    War einschönes Geburtstagsgeschenk, liebe Lewejohanns, weiter so!

  2. Claudia Rollberg | 4. August 2013 um 14:50 | Antworten

    „Opfer der Flut“-lachhaft! Fragen Sie doch mal uns ehemaligen Mitarbeiter.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Marketingaktionen polarisieren im Buchhandel  …mehr
  • Mitmach-Events sollen zum Schreiben motivieren  …mehr
  • Verlagsverzeichnis »ReliBuch-Navi« geht an den Start  …mehr
  • Im Schaufenster keinen Umsatz liegen lassen  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten