buchreport

Nelson DeMille ist weiterhin gefragt

Viele hatten Nelson DeMille schon abgeschrieben, aber das war wohl etwas voreilig. Mindestens in den USA hat der mittlerweile 74 Jahre alte Bestsellerautor immer noch eine so große Gefolgschaft, dass es für Spitzenplätze auf den Bestsellerlisten reicht. Sein neuer Thriller „The Cuban Affair“ landete auf Anhieb im Bestsellerranking auf Platz 4. DeMilles 20. Buch geht zurück in die 1960er-Jahre, als sich eine Flüchtlingsfamilie aus Kuba auf Long Island vor den Toren New Yorks niederließ, wo auch DeMille zu Hause war. „The Cuban Affair“ entstand jedoch erst mehrere Kuba-Trips später, in denen der Autor Land und Leute schätzen lernte.

Jetzt weiterlesen mit

Mehr Hintergründe. Mehr Analysen. Mehr buchreport.

Monatspass

14,90 €*

  • Lesen Sie einmalig zum Einstiegspreis einen Monat lang alle br+ Beiträge.

Abon­ne­ment „Der Digitale“

510 €*

  • Ein Jahr lang alle br+ Beiträge lesen.

Zugang zu diesem Angebot vorhanden? Loggen Sie sich hier ein.

Hilfe finden Sie in unserem FAQ-Bereich.


*alle Preise zzgl. MwSt.

Nicht das Richtige dabei? Alle Angebote vergleichen

Kommentare

1 Kommentar zu "Nelson DeMille ist weiterhin gefragt"

  1. Hallo!
    Leider ist mir zu Ohren gekommen, dass Random House keine weiteren Romane von Nelson deMille im Programm hat bzw. es nach „Der Löwe“ keine deutschen Übersetzungen mehr gibt.
    Dies hat verschiedene Gründe, unter anderem sprechen manche Titel oder Autoren nur eine begrenzte Leserschaft an, wie es aber m. E. auch bei anderen Autoren vorkommt.
    Es ist mir ein Rätsel, wie man einen Erfolgsautor wie Nelson deMille auslaufen lassen kann, der in den USA Spitzenplätze erreicht.
    Auf jeden Fall ist meine Enttäuschung groß. Ich hoffe nur, dass es bei dem Verlag ein Umdenken gibt, wenn die Nachfrage wieder steigt und sich viele treue Leser melden.
    LG
    Sholly

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*