Münchner Verlagsgruppe zieht um

Ende des Jahres 2020 zieht die Münchner Verlagsgruppe innerhalb von München an einen neuen Standort. Der künftige Verlagssitz entsteht auf dem Gelände des Filmtechnikunternehmens ARRI in der Türkenstraße, an der Grenze der Maxvorstadt nach Schwabing, und liegt damit in Laufweite zum Sitz der Konzernmutter Bonnier. 

„Für das ARRI-Gelände haben zahlreiche Faktoren gesprochen“, sagt Geschäftsführer Matthias Setzler: „Die zentrale Lage mit guter öffentlicher Anbindung, die räumliche Nähe zur Konzernmuttergesellschaft Bonnier Media und zu den Schwesterverlagen ArsEdition und Piper sowie die inhaltliche Nähe von Buch und Film.“

Die Münchner Verlagsgruppe mit ihren Imprints riva, mvg, Redline, FBV, LAGO und dem Hörbuchverlag avm wurde 2017 von Bonnier übernommen. Aktuell befindet sich der Verlagssitz noch in der Nymphenburger Straße 86.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Münchner Verlagsgruppe zieht um"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*