buchreport

Mit Vorlesewettbewerb ausstrahlen

Die Organisation des NRW-Landesentscheids des Vorlesewettbewerbs (Foto: Buchhandlung van Wahden) ist aufwendig, für Gabriele van Wahden aber eine Herzensangelegenheit. Die Buchhändlerin (Buchhandlung van Wahden, Wermelskirchen) hat den Entscheid zum ersten Mal ausgerichtet. So ist sie vorgegangen:

  • Raum: Van Wahden hat die örtliche Bibliothek angefragt, wo die Buchhandlung öfters Veranstaltungen ausrichtet.
  • Tag: Empfang, Moderation und Geschenkübergabe hat sie selbst übernommen, alle Kinder haben einen Handzettel mit den gelesenen Büchern erhalten, für die Verpflegung wurde ein Caterer engagiert.
  • Fremdtext: Einen geübten Text haben die Kinder mitgebracht, den Fremdtext hat Vielleserin van Wahden ausgesucht.
  • Jury: Wichtig bei der Auswahl ist die Mischung, sagt van Wahden. Im Komitee sind u.a. ein Verlagsvertreter, ein Autor und ein Bibliothekar.
  • Einladungen und Pressearbeit: Der Landesverband NRW hat diesen Part übernommen und die Buchhändlerin entlastet.
  • Werbung: Im Schaufenster und auf der Internetseite des Buchladens werden die Kunden informiert.
Warum der Aufwand? „So ein Engagement strahlt positiv auf die Buchhandlung zurück, davon bin ich felsenfest überzeugt“, sagt Gabriele van Wahden. „Die Anwohner bekommen mit, dass wir uns kümmern und so etwas möglich machen. Das ist regional schon von Bedeutung.“

Josephine Blanik aus Leichlingen ist die Gewinnerin des NRW-Landesentscheids des Vorlesewettbewerbs und fährt am 22. Juni zum Bundesentscheid nach Berlin. Auch in den anderen Landesverbänden werden derzeit die Gewinner ermittelt. Aus Baden-Württemberg fährt Meri Ketelhut aus Villingen-Schwenningen nach Berlin, in Bayern hat sich Samantha Jaschik aus Hinterschmiding durchgesetzt. Der Vorlesewettbewerb wird seit 1959 vom Börsenverein unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten durchgeführt.

Tipps zum Nachmachen:

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mit Vorlesewettbewerb ausstrahlen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • »Sehr sehr spannend und aktuell« – Renate Matthei über »Blackout«  …mehr
  • Thalia erwirbt Systemdienstleister Spotlight  …mehr
  • So inszeniert Outdoor-Händler Globetrotter Bücher  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten