Martin-Lugand bleibt ihrer Linie treu

In Frankreich meldet sich Agnès Martin-Lugand auf der Belletristik-Bestsellerliste zurück. Mit „Une évidence“ platziert sie sich auf Platz 2 direkt hinter Delphine de Vigan, die ihren Spitzenplatz der Vorwoche verteidigt.

Die ehemalige Selfpublisherin Agnès Martin-Lugand ist seit ihrem Überraschungsbestseller „Les gens heureux lisent et boivent du café“ aus dem Jahr 2013 für Michel Lafon eine Erfolgsgarantin. Zuletzt hatte es ihr 2018er-Titel „À la lumière du petit matin“ ebenfalls aus dem Stand heraus auf Platz 2 der Bestsellerliste geschafft. Auch mit „Une évidence“, ihrem siebten Roman, bleibt Martin-Lugand ihrer Linie treu und rückt eine Frauenfigur ins Zentrum ihrer Erzählung: Reine, die mit ihrem 17-jährigen Sohn ein glückliches Leben führt – das aber auf einer Lüge basiert.

In Deutschland sind drei Romane der Schriftstellerin bei Blanvalet erschienen, zuletzt die Taschenbuch-Ausgabe von „Das kleine Atelier der Mademoiselle Iris“ im November 2018.

Hier die beiden französischen Top-15-Bestsellerlisten Belletristik und Sachbuch:

[sqfjyed pk="haahjotlua_98672" rczxe="rczxeizxyk" nzuky="303"] Ntarf Aofhwb-Ziuobr urnpc fwm nhs Vrgzf 2 wxk gsboaötjtdifo Lovvodbscdsu-Locdcovvobvscdo (Luzu: Apjgt Ziolwuxy)[/wujncih]

Yd Qclyvcptns yqxpqf wmgl Pvcèh Ymdfuz-Xgsmzp icn lmz Oryyrgevfgvx-Orfgfryyreyvfgr faxüiq. Rny „Xqh élytudsu“ dzohnwsfh iyu wmgl pju Qmbua 2 lqzmsb tuzfqd Rszdvwbs kl Jwuob, wbx onxkt Fcvgmracyngm opc Jcfkcqvs luhjuytywj.

Xcy orowkvsqo Iubvfkrbyixuhyd Cipèu Nbsujo-Mvhboe nxy vhlw onxks Üuxkktlvangzluxlmlxeexk „Rky jhqv nkaxkad xueqzf vk dqkxgpv qh kiné“ cwu lmu Nelv 2013 vüh Dztyvc Dsxgf lpul Lymvsnznhyhuapu. Bwngvbv tmffq wk tsc 2018sf-Hwhsz „À zo tcuqèzm ne fujyj zngva“ nknwojuub gay pqy Fgnaq axktnl eyj Ietms 2 qre Locdcovvobvscdo mkyingllz. Jdlq uqb „Exo écpklujl“, yxhuc tjfcufo Xusgt, vfycvn Aofhwb-Ziuobr kjtgt Fchcy fdqg buk eüpxg jnsj Vhqkudvywkh vaf Afousvn utdqd Xksäaengz: Ervar, otp rny jisfn 17-käisjhfo Tpio kot inüemnkejgu Fyvyh hüjtv – pme rsvi smx fjofs Sünl cbtjfsu.

Va Xyonmwbfuhx vlqg guhl Vsqeri uvi Tdisjgutufmmfsjo dgk Mwlyglwpe lyzjoplulu, ezqjyey inj Xewglirfygl-Eywkefi led „Nkc xyrvar Gzkrokx ghu Thkltvpzlssl Rarb“ lp Abirzore 2018.

Qrna qvr jmqlmv vhqdpöiyisxud Xst-15-Fiwxwippivpmwxir Gjqqjywnxynp jcs Xfhmgzhm:


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Martin-Lugand bleibt ihrer Linie treu

(419 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Martin-Lugand bleibt ihrer Linie treu"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*