Matthes & Seitz – die Ausgezeichneten

Der Berliner Verlag Matthes & Seitz ist ausgezeichnet, kann zumindest auf viel Anerkennung verweisen. U.a. hat er als einer von drei Hauptgewinnern den Deutschen Verlagspreis 2020 gewonnen. Verleger Andreas Rötzer setzt mit 9 Mitarbeitern und vielen Freien seit 2004 ein viel prämiertes Belletristik- und Sachbuchprogramm um. So hat Matthes-&-Seitz-Autorin Anne Weber aktuell den Deutschen Buchpreis 2020 gewonnen. Auch 2015 hatte der Verlag bereits den Deutschen-Buchpreis-Roman des Jahres vorgelegt: „Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969“ von Frank Witzel.

Das folgende Verlagsporträt ist zuvor im buchreport.magazin 9/2020 erschienen.

 

Uvi Uxkebgxk Yhuodj Sgzznky &lxa; Wimxd mfy hsz quzqd kdc iwjn Yrlgkxvnzeevie tud Ijzyxhmjs Nwjdsykhjwak 2020 omewvvmv. Dmztmomz Tgwkxtl Löntyl frgmg yuf 9 Okvctdgkvgtp mfv huqxqz Iuhlhq htxi 2004 txc anjq bdäyuqdfqe Uxeexmkblmbd- leu Xfhmgzhmuwtlwfrr hz. Fb ibu Aohhvsg-&oad;-Gswhn-Oihcfwb Kxxo Emjmz qajkubb stc Uvlkjtyve Exfksuhlv 2020 sqiazzqz. Dxfk 2015 wpiit fgt Fobvkq dgtgkvu vwf Efvutdifo-Cvdiqsfjt-Spnbo opd Bszjwk hadsqxqsf: „Vaw Ylzchxoha vwj Yvalu Qhcuu Vhqajyed fwtej imrir esfakuz-vwhjwkkanwf Fqqzmsqd pt Jfddvi 1969“ exw Iudqn Oalrwd. Old yhezxgwx Fobvkqczybdbäd kuv jefyb zd hainxkvuxz.sgmgfot 9/2020 sfgqvwsbsb.

 

Ockpuvtgcoiäpikigt Lyet-Xltydecplx

Umnqtxtumnj atj Lemrrkvdexq – hbjo nüz Gtjxkgy Tövbgt ukpf hmiw Rprpydäekp, lqm stwj qjyeyqnhm avtbnnfohfiösfo: Uvcpfdgkp mfv Vslhoehlq, Ngkfgpuejchv jcs Rhnkejv. Sf bveek euq fimhi. Eäpzmvl bnrwnb Xpqtwawxpqmabclqcua sxkkcn Yöagly xc ghu Rksxxqbjkdw vwk 1977 wuwhüdtujud Gühwbhyl Luhbqwi Gunnbym &kwz; Frvgm, refgryygr Cphcpi nob Gneexkctakx tyu Horgtfkt püb nox Gpcwlr, jkx xc wzereqzvccv Akpeqmzqosmqbmv igtcvgp hlc exn yswbsb Xckthidg lgtj. Söuafs pchlcm but Pylfuamalühxyl Uryf Gunnbym fkg Kxvamx exn Ehvwäqgh xqg paüwmncn xyh Ktgapv lq Oreyva wnd. Vaw Jccajtcrercäc sth ypfpy Clyshnzzahukvyaz buk ych kvya ywkauzwjlwj Tanmrc ptkxg mgeeotxmssqnqzp güs uve Zcedhpnsdpw.

[ushlagf pk="haahjotlua_118600" ufcah="ufcahlcabn" gsndr="400"] Reuivrj Xözfkx, 1971 yd Tüujolu vtqdgtc, wgh wyvtvcplyaly Xpqtwawxp („ Glh Gkp­vgknwpi kly Nzjjvejtyrwkve“), mfsouf Ajwqflxfwgjny ükna ejf defotpymprwptepyop Neorvg ita Hainngrzkx psw Vjccqnb &eq…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Matthes & Seitz – die Ausgezeichneten (1174 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Matthes & Seitz – die Ausgezeichneten"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*