buchreport

Link gegen Banner

Seit 16 Monaten versucht Hertie, im Anschluss an die Pleite im stationären Geschäft online Fuß zu fassen. Um mehr Aufmerksamkeit fürs eigene Buchsegment zu erreichen, setzt die Shop-Betreiberin HDK AG (die sich die Markenrechte 2013 sicherte) auf Kooperationen mit Autoren.

Das Prinzip der Zusammenarbeit: Autoren, die auf der eigenen Internetseite auf ihr eigenes Buch bei Hertie verweisen, erhalten im Gegenzug auf hertie.de kostenlose Bannerwerbung fürs Buch. Einzelne Kooperationen mit Autoren seien bereits erfolgreich umgesetzt worden, „und auch erste Abverkäufe der beworbenen Bücher konnten vermeldet werden“, heißt es bei Hertie. Auch Verlage hätten sich interessiert gezeigt, das Werbeformat in größerem Umfang für ihr Sortiment auszurollen. 
Details zum Procedere:
  • Autoren müssen Hertie per Mail an marketing@hertie.de über die Verlinkung informieren.
  • Die Banner werden von Hertie individuell erstellt. 
  • Die Einblendung, so Hertie, erfolgt in einer der relevanten Oberrubriken, in die das Buch eingeordnet wurde. 

Hier weitere Infos

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Link gegen Banner"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller